Fachtagung am 04. und 06. September 2024 in Berlin

Bundeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten 2024

Zentrale Weiterbildungstagung (nur) für Gleichstellungsbeauftragte in gemeinsamen Einrichtungen
Frühbucherrabatt bis 23.07.2024
Teilnahmegebühr
649,00 € Euro
Ab dem 24.07.2024 gilt eine Teilnahmegebühr von 749,00 € Euro.

Sehr geehrte Gleichstellungsbeauftragte der Jobcenter,

bereits zum zweiten Mal organisiert das Kommunale Bildungswerk e.V. nicht nur die Bundeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten aus den Jobcentern (gE), sondern beteiligt sich auch an der inhaltlichen Konzeption. In einer Zeit, die von dynamischen Veränderungen sowie neuen gesellschaftlichen Herausforderungen und Umbrüchen geprägt ist, bleibt die Förderung der Gleichstellung ein unverzichtbares Ziel, das kontinuierliche Aufmerksamkeit und engagiertes Handeln erfordert.
Die Gleichstellungsbeauftragten nehmen hierbei eine Schlüsselrolle ein, da sie die Prinzipien der Gleichberechtigung in den Strukturen unserer Gesellschaft verankern und vorantreiben. Die bevorstehende Fachtagung in Berlin, speziell ausgerichtet auf die Bedürfnisse der Gleichstellungsbeauftragten aus Jobcentern (gE), bietet eine einzigartige Gelegenheit, sich bundesweit zu vernetzen, bestehende Kontakte zu vertiefen und von einer Vielzahl an fachlichen Impulsen zu profitieren.
Durch den Austausch mit Kolleginnen aus dem gesamten Bundesgebiet wird eine Plattform geboten, auf der innovative Ideen und Best Practices geteilt werden können. Das Programm umfasst eine breite Palette an Themen. Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden werden ergänzt durch informelle Netzwerkgelegenheiten, die während der Pausen und des Rahmenprogramms intensiviert werden. Ihre Teilnahme an dieser Tagung verspricht, Sie nicht nur mit essenziellem Fachwissen zu bereichern, sondern auch Ihre Rolle als Gleichstellungsbeauftragte zu stärken, indem Sie direkt von erfahrenen Expertinnen und Experten lernen und sich aktiv in die Diskussionen einbringen können.

Das Team des Kommunalen Bildungswerk e.V. möchte Sie zu dieser Bundeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten einladen, das sowohl live in Berlin als auch online zugänglich sein wird.

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich begrüßen zu können.

Ihr Kommunales Bildungswerk e.V.

Mittwoch, 04. September 2024
09:45 Uhr
Eröffnung
10.00 Uhr
Als Frau an die Spitze. Strategien für Durchsetzungsfähigkeit und Erfolg
Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, Bundesjustizministerin a.D.
11.00 Uhr
Backlash oder Fortschritt? Aktuelle Entwicklungen, Tendenzen und Argumente - von KI bis GenderGaga
Kristal Davidson
12.00 Uhr
Mittagspause
13.00 Uhr
Männerbünde, Männerfantasien & Kritische Männlichkeit
Christoph May
14.30 Uhr
Kommunikationspause
15.00 Uhr
Wieweit gehen die Rechte der Gleichstellungsbeauftragten? Wahrheitspflicht versus Wahrung von Dienstgeheimnissen
Friedrich-Wilhelm Heumann
16.30 Uhr
Ende erster Tagungstag
Für Interessentinnen
anschließend
Netzwerktreffen
19.00 Uhr
Arbeitsessen im Tagungshotel
Donnerstag, 05. September 2024
09.00 Uhr
Als Gleichstellungsbeauftragte präventiv aktiv - vor und bei Fällen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz
Marga Zenth
10.30 Uhr
Kommunikationspause
11.00 Uhr
Strategieentwicklung mit Gender Mainstreaming
Dorothea Wolf
12.30 Uhr
Mittagspause
[Forum A]
13.30 Uhr
Gleichstellungrelevante Aspekte der Digitalisierung in der Gesellschaft
Moderation Dr. Tessa Hillermann, Bundesstiftung Gleichstellung
15.00 Uhr
Gleichstellungrelevante Aspekte der Digitalisierung in der Gesellschaft
Moderation Dr. Tessa Hillermann, Bundesstiftung Gleichstellung
[Forum B]
13.30 Uhr
Die Arbeitswelt im Wandel - Balance zwischen Beruf und Familie finden. (Neue) Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten
Moderation GleiB aus der Praxis
15.00 Uhr
Die Arbeitswelt im Wandel - Balance zwischen Beruf und Familie finden. (Neue) Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten
Moderation GleiB aus der Praxis
16.00 Uhr
Ende des zweiten Tagungstages
16.30 Uhr
Rahmenprogramme
Alternativ: Schifffahrt * Humboldt Forum * TimeRideGo * Centrum Judaicum * Futurium * Charité historische Geländeführung
Ab 20.00 Uhr
Netzwerktreffen für Interesentinnen
Freitag, 06. September 2024
09.00 Uhr
Nicht härter arbeiten, sondern klüger. Effizientes Arbeiten für Gleichstellungsbeauftragte
Dr. Andrea Feth
10.30 Uhr
Kommunikationspause
11.00 Uhr
"Die Gorillas" - Impro-Theater
11. 45 Uhr
Starke Wirkung. Überzeugend Handeln als Gleichstellungsbeauftragte
Kerstin Köhler / Cäcilie Skorupinski
12.45 Uhr
Diskussion und moderierter Erfahrungsaustausch
unter Beteiligung der Referentinnen und von GleiB aus der Praxis
13.30
Ende der Tagung
anschließend
Arbeitsessen zum Abschluss der Tagung

Referent:innen

Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin
Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin
Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin
Prof. Dr. jur. Herta Däubler-Gmelin studierte Rechts- und Politikwissenschaften in Tübingen und Berlin und ist - mit Unterbrechungen - seit 1975 als Anwältin tätig (Arbeitsrecht, Internationales Recht). Sie ist seit 1969 verheiratet, Mutter von 2 Kindern mit 3 Enkeln. Däubler-Gmelin trat 1965 in die SPD ein und wurde 1972 erstmals in den Deutschen Bundestag gewählt, dem sie bis 2009 angehörte. Als stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende (1988-1997) führte sie die Quote für Frauen ein. Als Bundesjustizministerin von 1998 bis 2002 konnte sie für Frauen, Minderheiten und rechtspolitische Reformen wichtige Signale setzen, z. B. durch den Beitritt zum Internationalen Strafgerichtshof und die Einführung des deutschen Völkerstrafrechts, die Schuldrechtsreform und das Lebenspartnerschaftsgesetz. Neben und nach ihrer politischen Tätigkeit lehrt sie u.a. als Prof. und Honprof. an der RWTH Aachen, der Freien Universität Berlin, der Ev. Hochschule Ludwigsburg, sowie an Universitäten in China und Afrika. Sie betreut seit Jahren als Schirmherrin die Deutsche Hospizbewegung - DHPV - und engagiert sich für Menschenrechte und Demokratie.
Friedrich-Wilhelm Heumann
Friedrich-Wilhelm Heumann
Friedrich-Wilhelm Heumann
Herr Friedrich-Wilhelm Heumann verfügt über eine sehr lange praktische Erfahrung als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Parallel zu seiner Anwaltstätigkeit war er stets als Dozent für verschiedene Bildungsträger tätig. Er hält eine Reihe von Seminaren in den Bereichen Arbeits- und Sozialrecht.
Kerstin Köhler
Kerstin Köhler
Kerstin Köhler
Kerstin Köhler ist Diplom-Sprechwissenschaftlerin und seit 1995 in der Wirtschaftsrhetorik freiberuflich tätig - als Coach, Moderatorin und Trainerin. Ihr Diplom erwarb sie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2001 führt sie gemeinsam mit Cäcilie Skorupinski die K+S Kommunikation Berlin GbR.
Cäcilie Skorupinski
Cäcilie Skorupinski
Cäcilie Skorupinski
Cäcilie Skorupinski ist Diplom-Sprechwissenschaftlerin und seit 1995 in der Wirtschaftsrhetorik freiberuflich tätig - als Coach, Moderatorin und Trainerin. Ihr Diplom erwarb sie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2001 führt sie gemeinsam mit Kerstin Köhler die K+S Kommunikation Berlin GbR.
Dr. Andrea Feth
Dr. Andrea Feth
Dr. Andrea Feth
Dr. Andrea Feth ist Volljuristin und Historikerin. Sie war viele Jahre als Grundsatzreferentin und Gleichstellungsbeauftragte in einem Landesministerium tätig. Seit 2014 arbeitet sie in den Themenfeldern Gleichstellung, Antidiskriminierung und Gender als Dozentin, Moderatorin und Coach.
Marga Zenth
Marga Zenth
Marga Zenth
Marga Zenth ist Fachkraft für Prävention sexualisierter Gewalt im Arbeitsleben (inmedio) und Mediatorin (in Ausbildung). Sie hat einen M.A. in Interdisziplinären Lateinamerikastudien (im Profil Geschlechterperspektiven) und engagierte sich in der NGO "Levanta la Voz" gegen Catcalling und sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum. Nach weiteren Fortbildungen liegt ihr Schwerpunkt als aktive Seminarleiterin und Beraterin auf der Prävention sexualisierter Belästigung am Arbeitsplatz.
Dr. Tessa Hillermann
Dr. Tessa Hillermann
Dr. Tessa Hillermann
Frau Dr. Tessa Hillermann (Saarbrücken/Berlin) ist Volljuristin und beschäftigt sich mit rechtlichen Fragen der Personalvertretung, der Geschlechtergleichstellung und der Antidiskriminierung im öffentlichen Dienst, insbesondere mit Blick auf die praktische Anwendung. Sie ist unter anderem Autorin von mehreren Handbüchern und Leitfäden für die Verwaltungspraxis.
Dorothea Wolf
Dorothea Wolf
Dorothea Wolf
Dorothea Wolf ist Volljuristin und arbeitet seit Jahren als strategische Personalentwicklerin in einer Verwaltung in NRW, in der sie auch als Gleichstellungsbeauftragte aktiv war. Als Trainerin gibt sie Seminare für Gleichstellungsbeauftragte und Führungskräfte, als Beraterin und Coach arbeitet sie in Organisationen zu Gleichstellungs- und Antidiskriminierungsthemen. Sie hat zahlreiche Fachaufsätze veröffentlicht. Zurzeit absolviert sie das Zertifikatsprogramm "Diversity Management" an der Universität Hamburg.
Kristal Davidson
Kristal Davidson
Kristal Davidson
Kristal Davidson, bis 2017 selbst Gleichstellungsbeauftragte nach BGleiG, ist seitdem nebenberuflich als Trainerin zu verschiedenen Aspekten der Kommunikation in der Gleichstellungsarbeit tätig. Hauptberuflich arbeitet sie als Redenschreiberin sowie als Kommunikationsmanagerin in der strategischen politischen Kommunikation. Zuvor war die trimedial ausgebildete Journalistin mehr als 13 Jahre lang für Print- und Onlinemedien sowie für Radio und Fernsehen tätig (u.a. NDR, WDR, ARD, ZDF, FAZ Business Radio, Südkurier). Zu ihren Schwerpunktthemen zählen die aktuellen gesellschaftlichen und politischen Tendenzen und Entwicklungen sowie deren Einfluss auf die Gleichstellung. Besonderen Wert legt sie in ihren Seminaren darauf, die vermittelte Theorie ganz praktisch in der täglichen Gleichstellungsarbeit anwendbar zu machen.
Christoph May
Christoph May
Christoph May
Christoph May ist Männerforscher, Berater und Dozent. Er hat 2016 gemeinsam mit der Schriftstellerin Stephanie May das Institut für Kritische Männerforschung gegründet. Er hält Vorträge und gibt Workshops zu Toxischer Männlichkeit sowie Seminare über Männerbünde, Männerbilder und Kritische Männlichkeit. Christoph May hat Literaturwissenschaften, Komparatistik und Alte Geschichte studiert.
Platzhalter Dozent
Gorilla Theater e.V.
Gorilla Theater e.V.
"Die Gorillas" bieten uns einen besonderen Programmpunkt an. Als freies Theaterensemble in Berlin seit 1997 engagieren sie sich nicht nur im Schauspiel, sondern auch als Lehrer:innen, Trainer:innen, Therapeut:innen und im Business-Theater. „Die Gorillas“ erschaffen unterhaltsame theatralische Erlebnisse, die auf der Philosophie der Improvisation basieren und das Zusammenleben in unserer Gesellschaft bereichern und verbessern sollen.

Tagungsinhalte

Als Frau an die Spitze. Strategien für Durchsetzungsfähigkeit und Erfolg

Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, Bundesjustizministerin a.D.
Auf der Grundlage ihrer langjährigen Erfahrungen spricht die Referentin über Wege, praktische Werkzeuge und Strategien, mit denen Frauen sich in einer immer noch männerdominierten Arbeitswelt selbstbewusst präsentieren, durchsetzen und wirkungsvoll führen können. Alle wissen: Viele Frauen sind sehr gut, trauen sich jedoch gelegentlich zu wenig zu. Wie können Frauen ihre Stärken besser zur Geltung bringen, um Führungspositionen authentisch und effektiv auszufüllen?
Schwerpunkte des Vortrags
  • Frauenspezifisches Verhalten, gibt es das?
  • Selbsteinschätzung von Männern und Frauen, unterschiedlich?
  • Wie wirken Frauen auf andere? Wie kommunizieren wir?
  • Netzwerkbildung für Frauen, wofür ist sie nützlich?
  • Wie gehen Frauen mit Krisen und Konflikten um?
  • Gibt es erfolgversprechende Führungstechniken und Methoden?

Backlash oder Fortschritt? Aktuelle Entwicklungen, Tendenzen und Argumente - von KI bis GenderGaga

Kristal Davidson
Für so manche Gleichstellungsbeauftragte fühlt es sich dieser Tage an, wie in zwei getrennten Welten zu leben. In der einen können wir stolz auf das blicken, was wir schon erreicht haben und was wir zuversichtlich noch erreichen können. In der anderen Welt erleben wir Rückschritte und sich mehrende Zeichen für einen radikalen Backlash. Welche Welt setzt sich durch? Wie können Gleichstellungsbeauftragte damit umgehen? Welche neuen Herausforderungen stellen sich? Wie verändert sich dadurch vielleicht auch die Rolle der Gleichstellungsbeauftragten? Aber auch: Welche Hilfestellungen gibt es? Auf diese Fragen wird die Referentin in ihrem Vortrag Antworten geben.
Schwerpunkte des Vortrags
  • Politische und gesellschaftliche Entwicklungen
  • Denkweisen und Argumentationen
  • Künstliche Intelligenz als Herausforderung und Helferin
  • Schlussfolgerungen für die Gleichstellungsarbeit

Männerbünde, Männerfantasien & Kritische Männlichkeit

Christoph May
Männerbünde bezeichnen männliche Monokulturen in Wirtschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft. Bei Männerfantasien spreche ich über Männerbilder und männliche Erzählungen in Serien und Filmen. Und Kritische Männlichkeit verhandelt die Frage, wie wir die Kritik an Männern und Männerbünden beschleunigen können. Männlich dominierte Gewalt-, Schweige- und Blockadekulturen verhindern alles, was die Welt voranbringen würde: Klimaschutz, Diversität, intersektionaler Feminismus, soziales Engagement und so vieles mehr. In seinem Vortrag wird der Referent die Hintergründe über das Entstehen und die Wirkungsmechanismen der Männerbünde erläutern und aufzeigen, wie man diese aufbrechen kann.
Schwerpunkte des Vortrags
  • Wie können wir überhaupt kritisch über Männlichkeit sprechen?
  • Welche Privilegien genießen Männer nur deshalb, weil sie männlich sind?
  • Wieso ist strukturelle Ungleichheit in Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien für Männer oft ein blinder Fleck?
  • Sollten wir statt Frauenquoten nicht besser Männerlimits festlegen, damit sich Männer endlich angesprochen fühlen?

Wieweit gehen die Rechte der Gleichstellungsbeauftragten? Wahrheitspflicht versus Wahrung von Dienstgeheimnissen

Friedrich-Wilhelm Heumann
Noch immer ist das gerichtliche Verfahren um die Entlassung einer Erfurter Gleichstellungsbeauftragten nicht abgeschlossen. Sie war Anfang November 2023 fristlos gekündigt worden, nachdem sie sexuelle Übergriffe am Erfurter Theater öffentlich gemacht hatte. Damit habe sie gegen Dienstanweisungen verstoßen und in diesem Zusammenhang auch noch dienstliche Interna preisgegeben. Das Vertrauensverhältnis sei erschüttert, so die Begründung für Entlassung. Das Verfahren hat unter den Gleichstellungsbeauftragten für erhebliche Verunsicherung geführt. Was darf eine Gleichstellungsbeauftragte öffentlich machen? Wann braucht sie die Genehmigung durch die Dienststellenleitung? Wie reagiert man, wenn eine Presseanfrage kommt? Diese und weitere Fragen sind Gegenstand des Vortrags.
Schwerpunkte des Vortrags
  • Haben kommunale Gleichstellungsbeauftragte in Thüringen weniger Rechte als die Gleichstellungsbeauftragten in den Jobcentern (gE)?
  • Der besondere und der allgemeine Kündigungsschutz für Gleichstellungsbeauftragte
  • Die Weisungsfreiheit der Gleichstellungsbeauftragten und die Beachtung von Dienstanweisungen

Als Gleichstellungsbeauftragte präventiv aktiv - vor und bei Fällen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz

Marga Zenth
Oft wird im Themenfeld „Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz“ die Zuständigkeit automatisch mit dem Amt der Gleichstellungsbeauftragten verknüpft. Und tatsächlich - § 25 BGleiG (Aufgaben, Rechte und Pflichten) umfasst auch den Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz. Gleichstellungsbeauftragte haben die Möglichkeit beratend tätig zu sein und setzen in vielen Fällen zudem präventive Maßnahmen um. Der Vortrag soll einen Überblick über mögliche Präventionsmaßnahmen geben und anhand von Good Practice-Beispielen zum Transfer in den eigenen Arbeitskontext einladen.
Schwerpunkte des Vortrags
  • Schutz vor Diskriminierung im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten der Gleichstellungsbeauftragten
  • Präventions- und Interventionsmöglichkeiten
  • Good Practice-Beispiele aus der Praxis

Strategieentwicklung mit Gender Mainstreaming

Dorothea Wolf
Der Vortrag stellt die Grundlagen des Konzepts „Gender Mainstreaming“ vor und zeigt Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede zum Ansatz „Diversity Management“ auf. Der Vortrag zeigt, wie mit Gender Mainstreaming eine passende Strategie für eine Organisation entwickelt werden kann, um Gleichstellungsziele zu erreichen. Hieraus werden konkrete Handlungsmöglichkeiten für Gleichstellungsbeauftragte aufgezeigt und gute Beispiele anderer Verwaltungen vorgestellt.
Schwerpunkte des Vortrags
  • Grundlagen der Konzepte Gender Mainstreaming und Diversity Management
  • Identifizierung von Handlungsfeldern in der Organisation
  • Rolle und Aufgaben von Gleichstellungsbeauftragten in der Organisation
  • Identifizierung der internen Stakeholder
  • Zieldefinition als Gleichstellungsbeauftragte
  • Erfolgsfaktoren für eine individuelle Gleichstellungsstrategie und konkrete Maßnahmen

Nicht härter arbeiten, sondern klüger. Effizientes Arbeiten für Gleichstellungsbeauftragte

Dr. Andrea Feth
Gleichstellungsbeauftragte stehen bei ihrer Arbeit vor einigen spezifischen Herausforderungen: sie starten in der Regel ohne oder mit wenigen Vorkenntnissen über ihre rechtliche Stellung und ihre Aufgaben, d. h. „Learning on the Job" ist die Regel. Zugleich stehen sie zusammen mit ihren Stellvertreterinnen alleine der gesamten Leitung und Personalverwaltung gegenüber. Angesichts dieser Herausforderungen besteht für Gleichstellungsbeauftragte das Risiko, durch bestimmte Verhaltensmuster auszubrennen. Um dies zu vermeiden, soll der Vortrag eine Hilfestellung sein, wie man effizient und erfolgreich durch verschiedenen Alternativen die Rolle der Gleichstellungsbeauftragten ausfüllt.
Schwerpunkte des Vortrags
  • Überblick über die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten
  • Rolle der Gleichstellungsbeauftragten in der Verwaltung
  • Erweiterte Qualitäten

"Die Gorillas" - Impro-Theater

„Die Gorillas“ bieten uns einen besonderen Programmpunkt an. Als freies Theaterensemble in Berlin seit 1997 engagieren sie sich nicht nur im Schauspiel, sondern auch als Lehrer:innen, Trainer:innen, Therapeut:innen und im Business-Theater. „Die Gorillas“ erschaffen unterhaltsame theatralische Erlebnisse, die auf der Philosophie der Improvisation basieren und das Zusammenleben in unserer Gesellschaft bereichern und verbessern sollen.

Starke Wirkung. Überzeugend Handeln als Gleichstellungsbeauftragte

Kerstin Köhler und Cäcilie Skorupinski
Der berufliche Alltag als Gleichstellungbeauftragte fordert hohe kommunikative Fähigkeiten und manchmal auch ein dickes Fell. Oft genug wird mit unfairen Argumenten und/oder mit Aggression gearbeitet. Wie können Sie dabei sachlich und kompetent durchsetzungsstark bleiben? Wie gelingt es, Ihr Anliegen und Ihre Themen zu platzieren? Souveränes und gelassenes Agieren ist das Ziel, damit Sie Ihre Kommunikation wirkungsvoll gestalten und Ihre Argumente platzieren können - auch in herausfordernden Situationen. Zudem ist es wichtig, gekonnt mit Machtmitteln im Gespräch umzugehen - egal ob im politischen Setting mit mehrheitlich männlichen Gesprächspartnern oder beim Pingpong der Meinungen oder beim Überbringen von herausfordernden Nachrichten. Der interaktive Vortrag macht das Handwerk der Wirkung bewusst und gibt Anregungen zu den Methoden im Gespräch.
Schwerpunkte des Vortrags
  • Wirken, aber richtig - Stellhebel für souveränes Auftreten
  • Macht der Sprache - Sprache der Macht
  • Gespräche - Positionieren und Deeskalieren
  • Überzeugend Auftreten - denn auf die Argumente kommt es an
  • Aus der Praxis für die Praxis von Gleichstellungsbeauftragten

Tagungsort

ABACUS Tierpark Hotel Berlin
Franz-Mett-Str. 3-9
D-10319 Berlin
Tel. +49 (0) 30 - 51 62
Fax +49 (0) 30 - 51 62 - 400
Website Abacus Tierpark Hotel

Rahmenprogramm

Centrum Judaicum - Neue Synagoge
Die Neue Synagoge war mit ihren 3200 Sitzen das größte jüdische Gotteshaus in Deutschland. Erfahren Sie bei der einstündigen Führung, was eine Synagoge ausmacht und warum gerade diese Synagoge – unabhängig von Ihrer Größe – einzigartig in Deutschland ist. Was hat der jüdische Philosoph Moses Mendelssohn mit der Synagoge zu tun, wie sah jüdisches Leben in Berlin um 1900 aus? Was bedeutete es damals und heute Jude in Deutschland und Berlin zu sein. Und warum wurde diese Synagoge während des Novemberpogroms 1938 im Gegensatz zu vielen anderen Synagogen nicht in Brand gesteckt? Erleben Sie heute gelebtes Judentum bei einem Besuch des Gebetsraumes.
Geländeführung Charité
Charité bedeutet nicht nur Barmherzigkeit, sondern dieser Name steht für moderne Medizin und Forschung aus Tradition. Die größte Klinik Europas schlägt nicht nur seit je her die Brücke in die Zukunft der medizinischen Versorgung, sondern steht auch für historische Meilensteine der Medizin, die uns heute selbstverständlich im Alltag begegnen: darunter der Schwangerschaftstest und die Immunisierung gegen tödliche Krankheiten. Schon seit 1710 vereint die Charité in der Bundeshauptstadt Tradition und Innovation. Wir möchten Ihnen die Klinik im historischen Gewand näherbringen und die Geschichte(n) um Forschung und Wissenschaft vermitteln. Unsere Tour bewegt sich auf dem Gelände der Charité hart an der Grenze zwischen Ost und West und zwischen Leben und Tod. Hier verbinden sich über 300 Jahre Architekturgeschichte, Medizingeschichte und Geschichten von und mit Menschen.
Futurium
Das Futurium ist ein Haus der Zukünfte. Hier dreht sich alles um die Frage: Wie wollen wir leben? In der Ausstellung können Besucher*innen viele mögliche Zukünfte entdecken, im Forum gemeinsam diskutieren und im Futurium Lab eigene Ideen ausprobieren. Nach dem Motto Entdecken – Ausprobieren – Diskutieren zeigt die Ausstellung, was moderne Gesellschaften in Zukunft ausmacht und macht diese Trends erfahrbar. Ob Robotik und KI, Nachhaltigkeit, Shared Economy oder Mobilität, die Themen werden auf der 1-stündigen Führung angerissen und können anschließend im Futurium Lab auf eigene Faust erkundet werden.
Führung Humboldt Forum
Mitten im historischen Zentrum Berlins entsteht mit dem Humboldt Forum ein einzigartiger Ort des Erlebens und der Begegnung. Ein Ort mit besonderer Geschichte. Ein Ort für Kultur und Wissenschaft, des Austauschs, der Diversität und Vielstimmigkeit. Ein Ort, der Unterschiede verbindet. Durch das Zusammenführen herausragender Sammlungen und mit einem vielfältigen Programm aus Ausstellungen, Veranstaltungen, Bildung und digitalen Angeboten regt der Besuch zu neuen Erkenntnissen über die Welt von gestern, heute und morgen an.
Schifffahrt durch Berlins City
Wie in keiner anderen Metropole Europas können Sie in Berlin vom Wasser aus unmittelbar in das Herz der Stadt blicken. Große Teile der neuen und alten Architektur Berlins lassen sich mit dieser reizvollen Stadtkern – Schiffstour hervorragend erkunden. Die Dampferfahrt führt von der Museumsinsel über die ehemalige Grenze am Schiffbauerdamm / Friedrichstraße zur„Berliner „Machtzentrale“ mit Bundespresseamt, ARD-Hauptstadtstudio, Jakob-Kaiser-Haus, Reichstagsgebäude, Paul-Löbe-Haus und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten.
Berlin im dramatischen 20. Jahrhundert mit Virtual Reality erleben
TimeRide GO! ist ein emotionaler Virtual-Reality-Stadtrundgang durch die dramatische Geschichte Berlins im 20. Jahrhundert. Auf der geführten Tour entdecken die Gäste in rund 90 Minuten die zentralen Berliner Schauplätze des 20. Jahrhunderts. An ausgewählten Stationen setzten die Teilnehmenden eine mobile VR-Brille auf und erleben hautnah, wie dieser Ort einst ausgesehen hat – der perfekte Früher-Heute-Vergleich.

Seminarempfehlungen für Gleichstellungsbeauftragte

Diese Zusammenstellung enthält 29 Veranstaltungen.

Fachtagung Gleichstellungsrecht 2024

01
Fachtagung Gleichstellungsrecht 2024. Gleichstellungsrecht aktuell: Rechtsentwicklungen, Handlungsfelder und Probleme in der Praxis
10.10. - 11.10.2024
Berlin, Online (Zoom)

Toxische (Arbeits- ) Beziehungen

02
Toxische (Arbeits-)Beziehungen: Täter:innen erkennen und Opfer schützen
27.06.2024
26.09.2024
08.05.2025
22.09.2025
Berlin
Online (Zoom)
Berlin
Online (Zoom)

Gleichstellungsrecht - Rolle Gleichstellungsbeauftragte

03
Gleichstellung im Fokus - rechtliche Stellung und Handlungsmöglichkeiten der Gleichstellungsbeauftragten
04.12.2024
21.01.2025
21.07.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)

Gleichstellungsrecht - gendergerechte Sprache

04
Gleichstellung im Fokus - gendergerechte Sprache
07.11.2024
13.05.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)

Gleichstellungsbeauftragte - Rolle, Kommunikation, Standortbestimmung

05
Als Gleichstellungsbeauftragte:r sicher und professionell agieren - Rollenfindung und Kommunikationstraining für Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte
17.10. - 18.10.2024
25.11. - 26.11.2024
17.02. - 18.02.2025
10.04. - 11.04.2025
28.08. - 29.08.2025
16.10. - 17.10.2025
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin

Gleichstellungsrecht

06
Gleichstellung in der Praxis - moderne Gleichstellungsstrategien in der Verwaltung leben
22.07. - 26.07.2024
09.12. - 13.12.2024
28.07. - 01.08.2025
Berlin
Berlin
Berlin

Gleichstellungsrecht - Diskriminierung, AGG

07
Gleichstellung im Fokus - Umgang mit Diskriminierung aufgrund des Geschlechts
05.12.2024
24.01.2025
22.07.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)

Gleichstellungsbeauftragte - Gleichstellungsrecht Grundlagen

08
Als Gleichstellungsbeauftragte für Frauen und Männer im Bundesdienst sicher und professionell agieren - Grundlagen und Anwendungsprobleme des Gleichstellungsrechts
06.03. - 07.03.2025
20.11. - 21.11.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin

Gleichstellungsbeauftragte - Zukunftswerkstatt

09
Als Gleichstellungsbeauftragte:r sicher und professionell agieren (Zukunftswerkstatt) - Standort und Perspektiven
27.06. - 28.06.2024
21.11. - 22.11.2024
26.06. - 27.06.2025
20.11. - 21.11.2025
Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

Gleichstellungsrecht - Zusammenarbeit Dienststelle, Personalrat

10
Gleichstellung im Fokus - Zusammenarbeit der Gleichstellungsbeauftragten mit der Dienststelle und dem Personalrat
09.10.2024
27.03.2025
23.07.2025
15.10.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)

Gleichstellungsbeauftragte - Gleichstellungsrecht, Mobbing, sexuelle Belästigung

11
Bei Diskriminierung und Grenzüberschreitungen im Arbeitsalltag souverän handeln - ein Seminar für Gleichstellungsbeauftragte und Führungskräfte
02.12. - 03.12.2024
28.04. - 29.04.2025
24.11. - 25.11.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

Gleichstellungsrecht - Gleichstellungsplan

12
Gleichstellung im Fokus - die Erstellung eines Gleichstellungsplans
02.09.2024
05.11.2024
11.02.2025
17.06.2025
10.09.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)

Bundeskonferenz 2024 - Fachtagung zentrale Weiterbildungstage Gleichstellungsbeauftragte gE

13
Bundeskonferenz 2024 - Zentrale Weiterbildungstagung (nur) für Gleichstellungsbeauftragte in gemeinsamen Einrichtungen
04.09. - 06.09.2024
Berlin, Online (Zoom)

Gleichstellungsbeauftragte Frauenbeauftragte - Bewerbungsverfahren, Auswahlverfahren

14
Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte im Bewerbungs- und Auswahlverfahren
27.11.2024
Online (Zoom)

Gleichstellungsrecht - gendergerechte Sprache

15
Geschlechtergerechte Sprache - Berücksichtigung von Gender und Geschlecht in der Verwaltung
23.01.2025
13.11.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

Diversity-Kompetenz - Grundlagen

16
Diversity-Kompetenz und Umgang mit Vielfalt - Grundlagen für Personal- und Führungsverantwortliche
12.09.2024
Berlin

Gleichstellungspolitik Strategien

17
Strategische Gleichstellungspolitik
17.10. - 18.10.2024
Berlin, Online (Zoom)

Arbeitsrecht f. Gleichstellungbeauftragte

18
Einführung in das Arbeitsrecht - ein Seminar für Gleichstellungsbeauftragte
17.02. - 18.02.2025
26.05. - 27.05.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

Schwerbehinderung Arbeitsverhältnis

19
Schwerbehinderung im Arbeitsverhältnis
02.09.2024
17.07.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

SGB IX - Beteiligung Schwerbehindertenvertretung BTHG

20
Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung nach SGB IX - neue Herausforderungen durch das BTHG
28.10. - 30.10.2024
Hamburg

Gleichstellungsbeauftragte - Gleichstellungsrecht, Mobbing - Teil 1

21
Bei Diskriminierung und Grenzüberschreitungen im Arbeitsalltag souverän handeln - ein Seminar für Gleichstellungsbeauftragte und Führungskräfte - Teil 1
02.12.2024
28.04.2025
24.11.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

Gleichstellungsbeauftragte - Gleichstellungsrecht, Mobbing - Teil 2

22
Bei Diskriminierung und Grenzüberschreitungen im Arbeitsalltag souverän handeln - ein Seminar für Gleichstellungsbeauftragte und Führungskräfte - Teil 2
03.12.2024
29.04.2025
25.11.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

Webinar: SGBII - Gleichstellungsrecht Gleichstellungsbeauftragte Jobcenter

23
Einführung in das Gleichstellungsrecht für Gleichstellungsbeauftragte der Jobcenter
28.11.2024
22.01.2025
09.09.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)

Gleichstellungsrecht - Stellenbesetzung

24
Gleichstellung im Fokus - die Beteiligung von Gleichstellungsbeauftragten an Stellenbesetzungsverfahren
03.09.2024
05.11.2024
12.02.2025
18.06.2025
11.09.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)

Fachtag Gleichstellungsrecht 2024 (Video)

25
Fachtagung Gleichstellungsrecht 2024. Gleichstellungsrecht aktuell: Rechtsentwicklungen, Handlungsfelder und Probleme in der Praxis (Videoaufzeichnung)
10.10. - 11.10.2024
Online (Video)

Fachtag Gleichstellungsrecht 2024 - 2. Tag

26
Fachtagung Gleichstellungsrecht 2024. Gleichstellungsrecht aktuell: Rechtsentwicklungen, Handlungsfelder und Probleme in der Praxis - nur 2. Tag
11.10.2024
Berlin, Online (Zoom)

Fachtag Gleichstellungsrecht 2024 - 1. Tag

27
Fachtagung Gleichstellungsrecht 2024. Gleichstellungsrecht aktuell: Rechtsentwicklungen, Handlungsfelder und Probleme in der Praxis - nur 1. Tag
10.10.2024
Berlin, Online (Zoom)

Fachtag Gleichstellungsrecht 2024 (Video 1. Tag)

28
Fachtagung Gleichstellungsrecht 2024. Gleichstellungsrecht aktuell: Rechtsentwicklungen, Handlungsfelder und Probleme in der Praxis (Videoaufzeichnung nur 1. Tag)
10.10.2024
Online (Video)

Fachtag Gleichstellungsrecht 2024 (Video 2. Tag)

29
Fachtagung Gleichstellungsrecht 2024. Gleichstellungsrecht aktuell: Rechtsentwicklungen, Handlungsfelder und Probleme in der Praxis (Videoaufzeichnung nur 2. Tag)
11.10.2024
Online (Video)
Meine Merkliste
Ich habe 0 Veranstaltungen auf meine Merkliste gesetzt.