Teilnahmebedingungen

Mit Ihrer Anmeldung beim Kommunalen Bildungswerk e. V. (KBW e. V.) erkennen Sie folgende Teilnahmebedingungen an.

Anmeldung

Die Anmeldung zu Seminaren, Tagungen, Workshops und anderen Veranstaltungen des Kommunalen Bildungswerks e. V. kann nur per E-Mail, postalisch, per Fax oder über unsere Website www.kbw.de erfolgen.

Teilnahmebestätigung

Nach der Seminaranmeldung bekommen Sie innerhalb von 48 Stunden eine Rückmeldung von uns. Dies ist entweder die endgültige Seminareinladung mit allen Details zu Ort, Zeiten, Anreise, Hotel etc. Oder es handelt sich um eine einfache Eingangsbestätigung für den Erhalt Ihrer Anmeldung. Letztere dient als Nachweis für den Bestelleingang, jedoch noch nicht als Seminarzusage. Die verbindliche Seminareinladung geht Ihnen in diesem Fall bis spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn zu.

Bitte buchen Sie vor dem Erhalt dieser Einladung keine Flugscheine, Fahrkarten etc. Vor Übersendung der verbindlichen Einladung gebuchte Reise-Bausteine werden vom KBW e. V. nicht erstattet.

Teilnahmegebühren

Sie sind innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungslegung fällig. Die Rechnungen werden in der Regel elektronisch nach dem Seminar versandt. In Ausnahmefällen wird die Rechnung vorab zur Zahlung fällig. Bei Tagungen wird die Rechnung im Nachgang verschickt.

  • In den Teilnahmegebühren sind keine Übernachtungskosten und keine Verpflegung enthalten.
  • Bei Seminaren wird auf der Grundlage der Befreiungsvorschrift gem. § 4 Nr. 22 Buchstabe a UStG keine Umsatzsteuer berechnet. Die Kosten für die Tagungen umfassen in der Regel einen umsatzsteuerpflichtigen und einen umsatzsteuerfreien Teil.
  • Einige modulare Kompaktkurse sind auf der Internetseite mit 0,00 Euro ausgepreist. Die genauen Teilnahmegebühren richten sich nach der spezifischen Zusammenstellung von Pflicht- und Wahlpflichtmodulen. Bitte entnehmen Sie diese den beim Seminar ausgewiesenen Preisen.

Versicherungsschutz

Versicherungsschutz der Teilnehmer durch den Veranstalter besteht nicht.

Rabatte

Auf Antrag können Kunden, die im 1. oder im 2. Halbjahr eines laufenden Jahres mindestens acht nichtrabattierte und nichtermäßigte Zwei- oder Drei-Tages-Seminare besucht haben, im Folgezeitraum (während 1 Jahres) ein weiteres Seminar im Wert von bis zu 190,00 Euro kostenlos belegen. Fachtagungen, Inhouse-Seminare, Seminarreihen, mehrteilige Seminare und Kompaktkurse (auch einzelne Teile) sind nicht rabattfähig. Nutzen Sie bitte auch die Möglichkeit des Abschlusses von Rahmenverträgen.

Stornierung

Eine Stornierung muss spätestens 14 Tage vor Beginn postalisch, per Fax oder E-Mail vorliegen (Datum des Poststempels, des Fax- oder E Mail-Protokolls). Telefonische Stornierungen werden nicht akzeptiert.  Erfolgt die Absage in einem kürzeren Zeitraum – z.B. aus Krankheitsgründen, wegen kurzfristiger Haushaltssperre oder dienstlicher Verhinderung – ist eine Bearbeitungsgebühr von 50 Prozent der Teilnahmegebühr zu entrichten, mindestens jedoch 75,00 Euro. Bei Nichtteilnahme oder Absage am Werktag vor Seminarbeginn oder am Seminartag wird die volle Gebühr in Rechnung gestellt.

Tagungsabsagen sind bis zu 4 Wochen vor Tagungsbeginn kostenfrei, danach kostenpflichtig laut entsprechend ausgewiesenen Teilnahmebedingungen.

Seminarorte

Sie sind bei den jeweiligen Veranstaltungen ausgewiesen. Die Seminarräume in Berlin sind rollstuhlgerecht.

Seminarzeiten

Der Zeitumfang beträgt pro Seminartag 8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

  • Tagesseminare beginnen in der Regel um 10:00 Uhr und enden um 16:30 Uhr.
  • Mehrtägige Seminare beginnen in der Regel am 1. Tag um 09:00 Uhr (Seminarende um 16:30 Uhr) sowie
  • an den Folgetagen um 08:00 Uhr (Seminarende am letzten Seminartag um 14:30 Uhr).

Einzelne Seminare haben eine abweichende Seminarzeit. Beachten Sie bitte hierzu die jeweilige Seminarausschreibung. Wir bitten Sie, sich vor Seminarbeginn auf unserer Internetseite www.kbw.de über mögliche Änderungen in den Ausschreibungstexten sowie über eventuell kurzfristige erfolgte Wechsel der Dozenten zu informieren.

Absage von Seminaren

Eine Absage von Seminaren aus triftigen Gründen bleibt dem Veranstalter vorbehalten. Bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden ohne Abzug zurückerstattet. Ein anderer Schadenersatzanspruch ist ausgeschlossen. Bei Verhinderung eines Referenten übernimmt nach Möglichkeit ein adäquater Referent die Fortbildung. Dieser Wechsel stellt keinen Stornierungsgrund dar.

Hotelbuchungen und Stornierungsfristen

Die Stornierungsfrist für Hotelzimmer, die über das Kommunale Bildungswerk e. V. gebucht wurden, beträgt prinzipiell 3 Werktage. Bei späterer Stornierung wird in jedem Falle der volle Zimmerpreis fällig.

Reisen Sie nach 18:00 Uhr an, teilen Sie dies bitte unbedingt dem jeweiligen Hotel mit, da sonst Ihr Zimmer u. U. neu vergeben wird.

  • Bitte prüfen Sie die Buchungsdaten der Hotelübernachtungen auf Ihrer Einladung und melden Sie ggf. Unstimmigkeiten umgehend beim Kommunalen Bildungswerk e. V.
  • Bei Abreise ist es erforderlich, zur Bezahlung der Rechnung an der Hotelrezeption auszuchecken.
  • Über die Zahlungsmodalitäten (ggf. Kostenübernahmeerklärung) informieren Sie sich bitte selbst vorab im jeweiligen Hotel.

Datenschutz

Die Teilnehmer sind mit der Aufnahme und Weiterverarbeitung ihrer Daten einverstanden. Die Daten werden zum Zweck der Seminar- und Tagungsverwaltung sowie -bewerbung erhoben und genutzt. Das Kommunale Bildungswerk e. V. gibt die Daten nicht an unbefugte Dritte weiter. Auf Verlangen der Kunden werden die Daten gelöscht, sofern dem nicht gesetzliche Vorgaben entgegenstehen.

Bild und Tonaufnahmen:

Die Fachtagungen des Kommunalen Bildungswerks e. V. werden teilweise dokumentiert. Soweit Sie in entsprechender Weise erfasst werden sollten, erklären Sie sich mit der Teilnahme an der Fachtagung gleichzeitig einverstanden mit der Herstellung von Bild- und Tonaufnahmen Ihrer Person. Mit der Teilnahme stimmen Sie der Verbreitung und/oder zeitlich uneingeschränkten Speicherung und Zugänglichmachung des aufgenommenen Bild- und Tonmaterials im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und Informationspolitik des KBW e.V. zu. Die Persönlichkeitsrechte bleiben in jedem Fall gewahrt. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, bitten wir Sie um Bekanntgabe gegenüber den Mitarbeiter/innen vor Ort, sodass wir diesen Wunsch möglichst berücksichtigen können.

Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Berlin (Amtsgericht Berlin-Mitte).