Fachseminar
Code VWA034

Onlinezugangsgesetz (OZG) und E-Government-Gesetze (EGovG) - ein Rechtsüberblick für die Verwaltungspraxis

Schwerpunkte

  • Rechtsgrundlagen: OZG und EGovG
  • Beispiele für Online-Verwaltungsleistungen
  • Verwaltungsportale und Nutzerkonten
  • Elektronische Identifikation und elektronische Signaturen
  • Elektronische Bescheide und Zustellung
  • E-Payment im Online-Prozess
  • Verschlüsselung
  • Revisionssichere Aufbewahrung
  • Geschäftsprozesse im Wandel

Ziel des Seminars ist es, die Rechtsgrundlagen des Onlinezugangsgesetzes (OZG), der E-Government-Gesetze des Bundes und der Länder sowie ihre praktischen Auswirkungen auf die öffentliche Verwaltung im Überblick darzustellen. Ab 2023 sind Bund, Länder und Kommunen verpflichtet, ihre Verwaltungsdienstleistungen auch online anzubieten. Neben OZG und EGovG muss auch die haushaltsrechtliche Verpflichtung zu wirtschaftlicher Arbeit mitgedacht werden. Ein möglicher Widerspruch zwischen diesen Anforderungen wird im Seminar thematisiert. Abgerundet wird es mit einem kurzen Exkurs zu technischen Lösungsmöglichkeiten und Aspekten der Personalqualifikation. Diese Fortbildung fokussiert die Rechtsgrundlagen. Die Umsetzungspraxis digitaler Verwaltungsarbeit und -prozesse wird im Seminar Code: VWA032 vertiefend behandelt.

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Zentrale Dienste/Hauptamt, Organisation, IT-Administration/-Sicherheit sowie aus allen Fachbereichen oder -ämtern; Personalräte; behördliche Datenschutzbeauftragte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Josefine Oley gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 105

Termine

25.11.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
20.05.2021 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in