Kompaktkurs
Code FKM100

Weiterbildung Mediation (Uni of A. Sciences)

Kompaktkurs:

Modul 1 - Einführung in die Mediation Code: FKM100-1

Modul 2 - Psychologie der Mediation Code: FKM100-2

Modul 3 - Kommunikation und Verhandeln Code: FKM100-3

Modul 4 - Arbeit mit Gruppen - Macht in der Mediation Code: FKM100-4

Modul 5 - Mediation in der Wirtschafts- und Arbeitswelt - die Rolle des Rechts Code: FKM100-5

Modul 6 - Abschlussmodul Code: FKM100-6

Die Mediation ist ein anerkanntes Verfahren zur konstruktiven und außergerichtlichen Konfliktlösung. Sie findet in nahezu allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens Anwendung. Verstärkt wird Mediation inzwischen als kostensparende Methode zur Streitbeilegung im Rahmen des Konfliktmanagements von Behörden, Verwaltungen und Unternehmen eingesetzt. In dieser Ausbildung stehen vorrangig die diesbezüglichen Möglichkeiten der Konfliktbearbeitung im Vordergrund. Mediative Kompetenz gehört mittlerweile zu den Schlüsselqualifikationen von Führungskräften, insofern diese ihre Mitarbeiter auch im Konfliktfall lösungsorientiert begleiten, zielführend vermitteln und im Ergebnis für ein gutes Arbeitsklima sorgen sollen. Führungskräfte sowie auch alle sonstig Interessierten, die ihre Sozialkompetenzen stärken und ihr eigenes Konflikt- und Persönlichkeitsverhalten weiterentwickeln wollen, profitieren von dieser Ausbildung. Das Kommunale Bildungswerk e. V. verpflichtet grundsätzlich didaktisch und methodisch versierte Experten aus der Praxis für die Praxis und steht seit über 25 Jahren für Kompetenz und Innovation im Fortbildungsbereich. Das Ausbildungskonzept für die Weiterbildung Mediation basiert auf der nach § 6 des Mediationsgesetzes festgelegten Ausbildungsverordnung sowie auf langjähriger Lehrerfahrung der Dozenten. Mit der Ausbildung in kleinem Teilnehmerkreis ist eine individuelle und umfassende Betreuung gewährleistet. Die Weiterbildung Mediation (Uni of A. Sciences) ist ein Zertifikationskurs in Zusammenarbeit mit der Hochschule Wismar. Der Kurs besteht aus 6 Modulen und umfasst 15 Tage à 8 Stunden, wobei pro Modul zusätzliche Stunden für ergänzendes Selbststudium und das jeweilige Anfertigen einer Einsendearbeit hinzukommen. Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat der Hochschule Wismar, das ihnen bescheinigt, dass sie insgesamt 200 Ausbildungsstunden absolviert (120 Präsenzstunden + 80 Stunden Selbststudium inkl. Einsendearbeiten) und damit die für die Tätigkeit als Mediator erforderlichen Kompetenzen erworben haben. Die Weiterbildung zum Mediator bildet die Grundlage für eine optionale externe Weiterqualifizierung zum „Zertifizierten Mediator“.

Führungskräfte (z. B. Personal- und Betriebsräte, Personal- und Abteilungsleiter) und Mitarbeiter z. B. aus SGB II-Behörden, die in konfliktreichen Umfeldern tätig sind bzw. deren berufliche Rahmenbedingungen eine mediative Kompetenz erfordern

Hinweise zu den Teilnahmegebühren: Der Gesamtkurs umfasst 15 Tage und kostet 3.300,00 Euro. Der Kurs ist nur als Ganzes buchbar.

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 1006

Termine

20.04.2020 (Mo)
09:00 bis 18:00 Uhr
21.04.2020 (Di)
08:00 bis 17:00 Uhr
22.04.2020 (Mi)
08:00 bis 17:00 Uhr
25.05.2020 (Mo)
09:00 bis 18:00 Uhr
26.05.2020 (Di)
08:00 bis 17:00 Uhr
22.06.2020 (Mo)
09:00 bis 18:00 Uhr
23.06.2020 (Di)
08:00 bis 17:00 Uhr
24.06.2020 (Mi)
08:00 bis 17:00 Uhr
17.08.2020 (Mo)
09:00 bis 18:00 Uhr
18.08.2020 (Di)
08:00 bis 17:00 Uhr
28.09.2020 (Mo)
09:00 bis 18:00 Uhr
29.09.2020 (Di)
08:00 bis 17:00 Uhr
30.09.2020 (Mi)
08:00 bis 17:00 Uhr
02.11.2020 (Mo)
09:00 bis 18:00 Uhr
03.11.2020 (Di)
08:00 bis 17:00 Uhr
Achtung Termine nicht zusammenhängend !
3.300,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in