Workshop
Code VLB031

Die erfolgreiche Kfz-Pfändung Neu

Schwerpunkte

  • Einsatz von Ventilwächtern (Abschleppen/Verwahrung/Kosten)
  • Eigentumsbehauptungen Dritter
  • Versuch der Vermögensverschleierung durch Scheinhalterschaften
  • Simulierte Situationen bei persönlichen Vorsprachen
  • Aufdecken von widersprüchlichen Angaben, Recherchemöglichkeiten, strategisches Vorgehen
  • Rechtsstellung der Vollstreckungsbehörde/Kasse im gerichtlichen Verfahren
  • Versteigerung oder anderweitige Verwertung der Fahrzeuge

Dozent für dieses Thema

Platzhalter Dozent
Martin Perleberg
Martin Perleberg

Ziel des Seminars ist, den Teilnehmern neben der erforderlichen Rechtssicherheit im Bereich der Kfz-Pfändung insbesondere auch zahlreiche praktische Hinweise und Erfahrungswerte, strategische Vorgehensweisen - u. a. auch durch simulierte Szenarien - zu vermitteln. Oftmals werden durchgeführte Kfz-Pfändungen wieder aufgehoben, weil Dritte behaupten, Eigentumsrechte an dem Fahrzeug zu haben. In vielen Fällen können diese Interventionen erfolgreich zurückgewiesen werden. Bereichernd und empfohlen ist ein stetiger gegenseitiger Erfahrungsaustausch

Erfahrene und neue Mitarbeiter, die im Bereich der Kasse und/oder Vollstreckung (Innen- und Außendienst) tätig sind und ihren Handlungsspielraum nutzen bzw. ausbauen wollen. Insbesondere auch für Führungskräfte geeignet, die in Entscheidungsprozesse eingebunden sind und ihre Mitarbeiter dabei motivierend unterstützen wollen.

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anita Baron gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 104

Termine

08.06.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden
28.09.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
07.12.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden
15.03.2021 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in