Einführungsseminar
Code PEA013A
Themenbereich: Personalwesen

Systematische Einführung in den TV-L

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Arbeitsvertrag
  • Allgemeine Arbeitsbedingungen
  • Arbeitszeit, Sonderformen der Arbeit, Arbeitszeitkonten, Bereitschaftszeiten
  • Eingruppierung, Eingruppierungssystematik, Entgeltordnung
  • Entgelt, Leistungsentgelt, Erschwerniszuschläge
  • Überleitung in den Besitzstand (TVÜ)
  • Krankheitsentgelt
  • Arbeitsbefreiungen, Urlaub
  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses
  • Befristung von Arbeitsverträgen
  • Ausschlussfristen
  • Sonderregelungen (SR)

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern einen Überblick über die wichtigsten Bestimmungen des Tarifrechts und die Besonderheiten für den Bereich der Länder zu vermittel.. Anhand von Fallbeispielen und Unterlagen der Verhandlungspartner sowie der bisherigen Rechtsprechung wird die Thematik eingehend erörtert und praxisorientiert diskutiert.

Neue Dienstkräfte aus dem Personalservice und mit Personalangelegenheiten befasste Mitarbeiter anderer Bereiche, Mitglieder der Interessensvertretungen

TV-L (Allg. Teil), TVÜ, Teilzeit- und Befristungsgesetz

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Lubov Mordkovich gern zur Verfügung.

Termine

11.11.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
12.11.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
Hybrid
online
Präsenz
02.05.2022 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
03.05.2022 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
Berlin, Online (Zoom)
 
Hybrid
online
Präsenz
14.11.2022 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
15.11.2022 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
Berlin, Online (Zoom)
 
Hybrid
online
Präsenz

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in