Einführungsseminar
Code OWA020

Systematische Einführung in das Ordnungswidrigkeitenrecht

Schwerpunkte

  • Prüfschema für den Bußgeldbescheid (Rechtsgrundlagen, Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen)
  • Aufbau einer Ordnungswidrigkeit (Tatbestand, Rechtswidrigkeit, Vorwerfbarkeit)
  • Rechtsfolgen (Verwarnungsgeld, Bußgeld, Nebenfolgen)
  • Verfahrensvoraussetzungen (Grundsätze, Zuständigkeit, Verjährung)
  • Ermittlungsverfahren (Beweismittel, Zwangsmittel)
  • Entscheidung (Verwarnung, Bußgeldbescheid)
  • Rechtsschutz im Ordnungswidrigkeitenrecht (Einspruch, Zwischenverfahren, Antrag auf gerichtliche Entscheidung, gerichtliches Verfahren, Rechtsmittel)
  • Einspruchsverwerfung und Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

Ziel des Seminars ist es, eine systematische Einführung in die Grundfragen des Ordnungswidrigkeitenrechts zu vermitteln, die bei allen Verwarnungsgeld- und Bußgeldentscheidungen zu beachten sind. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Bearbeitung von Übungsfällen. Einbezogen werden auch der Aufbau und die Technik der Erstellung von Bußgeldbescheiden.

Mitarbeiter aus Ämtern von Kommunalverwaltungen, die bußgeldrechtliche Befugnisse haben (Rechtsämter, Ordnungsämter, Bauämter, Gewerbeämter, Umweltämter u. a.)

OWiG, StPO

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Termine

16.05.2022 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
17.05.2022 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
18.05.2022 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
550,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
08.06.2022 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
09.06.2022 (Do)
08:00 bis 15:30 Uhr
10.06.2022 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
550,00 €
Frankfurt am Main
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
Frankfurt am Main
Präsenz
anmelden
29.08.2022 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
30.08.2022 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
31.08.2022 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
07.11.2022 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
08.11.2022 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
09.11.2022 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
550,00 €
Düsseldorf
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
Düsseldorf
Präsenz
anmelden
21.11.2022 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
22.11.2022 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
23.11.2022 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
09.01.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
10.01.2023 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
11.01.2023 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
06.02.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
07.02.2023 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
08.02.2023 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
20.03.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
21.03.2023 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
22.03.2023 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
08.05.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
09.05.2023 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
10.05.2023 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
05.06.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
06.06.2023 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
07.06.2023 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
550,00 €
Hannover
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
Hannover
Präsenz
anmelden
28.08.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
29.08.2023 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
30.08.2023 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
09.10.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
10.10.2023 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
11.10.2023 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
550,00 €
Frankfurt am Main
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
Frankfurt am Main
Präsenz
anmelden
11.12.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
12.12.2023 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
13.12.2023 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in