Fachseminar
Code ORA170N
Themenbereich: Ordnungsrecht

Kfz-Zulassung aktuell - Praxis und Recht

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Grundsätzliche Voraussetzungen für eine Kfz-Zulassung
  • Legitimation des Antragstellers:
    • Identitätsprüfung, Ausweisdokumente
    • Zulassung in fremdem Namen, Vollmacht
  • Zulassung auf Gewerbetreibende: „Firma“, GbR, Freiberufler
  • Zulassung von im Ausland erworbenen Kraftfahrzeugen
  • Nachweis der Haltereigenschaft, ZB II, CoC
  • Unterscheidung der Fahrzeugarten
  • Nachweis der gültigen Hauptuntersuchung (HU)
  • Kennzeichenarten: Von Kurzzeit über Oldtimer bis E-Kennzeichen
  • Zulassung von Kfz mit autonomer Fahrfunktion (§ 3 Abs. 1a FZV)
  • I-Kfz:
    • Projektstufen bis Ende 2022
    • Stufen 3 und 4 (internetbasierte Kfz-Neuzulassung privat und gewerblich)
  • Kennzeichen:
    • Zuteilung
    • Wunschkennzeichen
    • Ausgestaltung
    • Rückbau
    • Ausnahmegenehmigungen
  • Verlusterklärung:
    • Erklärungsinhalt
    • eidesstattliche Versicherung
    • Urkundenfälschung
  • Vollstreckung und Außerbetriebsetzung bei fehlendem Versicherungsschutz; Steuerrückständen; Mängeln bei fehlender HU; Zwangsmittel; sofortiger Vollzug
  • Schwerpunkte der Kfz-Steuer und des Versicherungswesens; Verwaltungsgebühren

Die Geschäftsprozesse in den Zulassungsbehörden sind im Umbruch: Seit Sommer 2021 ist in Deutschland die Umstellung auf das weltweite WLTP-Verfahren abgeschlossen, das mit der Erfassung zusätzlicher Typdaten die Einhaltung realitätsnäherer CO2-Emissionswerte sicherstellen soll. Im Projekt i-Kfz soll im Lauf des Jahres 2022 auch die gewerbliche Neuzulassung internetbasiert abgewickelt werden können (Stufe 4). Bereits seit längerem ermöglichen zweischichtige Stempelplaketten und Fahrzeugscheine mit freilegbaren Sicherheitscodes die Online-Kfz-Abmeldung und Wiederzulassung sowie die private Neuzulassung über dezentrale Internetportale. Ende Februar 2022 hat die Bundesregierung die Zulassung von Fahrzeugen mit autonomer Fahr­funktion auf den Weg gebracht. Das Seminar stellt die neuen Zulassungsverfahren ebenso vor wie die bewährten Arbeitsprozesse und vermittelt vor allem die für die heutige Zulassungspraxis notwendige Sicherheit in der täglichen, oft durchaus kontroversen Argumentation mit dem Bürger. Anhand aktueller Fallbeispiele behandeln die Referenten die rechtssichere Handhabung und Lösung von Problemstellungen in der Praxis.

Mitarbeiter der Zulassungsstellen und der Rechtsämter der Städte, Gemeinden und Gemeindeverbände sowie der Kreisverwaltungen. Praktische Verwaltungserfahrungen sind erwünscht.

VwVfG, VwGO, StVG, FZV, StVZO

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Termine

12.12.2022 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
13.12.2022 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
12.06.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
13.06.2023 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
540,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
04.12.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
05.12.2023 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
540,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in