Workshop
Code ORA175
Themenbereich: Ordnungsrecht

Praktisches Handeln im Zulassungswesen

Schwerpunkte

  • Umsetzung des allgemeinen Verwaltungsrechts beim Zulassungsvorgang und Erläuterung der Eingriffsverwaltung im Zulassungswesen bei Außerbetriebsetzung von Kraftfahrzeugen bei mangelndem Versicherungsschutz sowie bei Nichtentrichten der Kfz-Steuer
  • Betriebsuntersagungen bzw. Betriebseinschränkungen bei erwiesener Unvorschriftsmäßigkeit des Fahrzeugs, Maßnahmen zur Aufklärung von Verdachtsmomenten
  • Mängelverfahren, Terminablauf, Haupt-/Abgasuntersuchung
  • Adressverfahren, Verlegung des regelmäßigen Standortes, Verkaufsanzeigen

Ziel des Seminars ist es, Problemlagen zu erkennen und sowohl das Aufzeigen von Lösungswegen für das praktische Handeln als auch das Erarbeiten von Optimierungsansätzen im bestehenden organisatorischen Rahmen zu erläutern. Ordnungsrechtliche Verfahrensweisen bei Anhörungen, Ordnungsverfügungen, Anordnungen der sofortigen Vollziehung und zwangsweisen Durchsetzung sowie die zulässigen Rechtsmittel im Widerspruchs- und Klageverfahren werden aufgezeigt und auch anhand praktischer Fälle diskutiert. Das Konzept des Workshops ist offen, Anregungen und Wünsche der Teilnehmer aufzunehmen.

Mitarbeiter der Zulassungsstellen und der Rechtsämter der Städte, Gemeinden und Gemeindeverbände sowie der Kreisverwaltungen. Praktische Verwaltungserfahrungen sind erwünscht.

VwVfG, VwGO, StVG, StVO, StVZO, FZV, KraftStG, PflichtVersG, GebOSt

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Termine

02.03.2022 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
03.03.2022 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
26.10.2022 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
27.10.2022 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in