Fachseminar
Code PEA423S
Themenbereich: Personalwesen

Stufenzuordnung gemäß §§ 16, 17 TVöD/TV-L - Herausforderungen in der Praxis

Schwerpunkte

  • Grundlagen und Begriffsbestimmungen
  • Was ist eine Einstellung?
  • Definition der einschlägigen Berufserfahrung: welche Anforderungen sind dabei zu beachten?
  • Stufenzuordnung und Stufenvorweggewährung, Verkürzung der Stufenlaufzeit
  • Sonderfälle, z. B. horizontale/vertikale Wiedereinstellung oder korrigierende Rückstufung
  • Rechte des Betriebsrats/Personalrats

Ziel des Seminars ist es, ein Überblick über die Grundzüge der Stufenzuordnung zugegeben. Vertiefend sollen auch die Stolpersteine der §§ 16, 17 TVöD/TV-L aufgezeigt werden.Die Stufenzuordnung im TVöD/TV-L spielt bei Einstellungen und bei Höher- und Herabgruppierungen eine große Rolle. Dabei ist die Kenntnis der Voraussetzungen für die richtige Stufenzuordnung sehr wichtig: Wann handelt es sich um eine Einstellung? Was ist einschlägige Berufserfahrung? Ebenso sind Fragen der Mitbestimmung durch den Personalrat/Betriebsrat zu beachten.

Personalstellenleiter und Personalsachbearbeiter (Bund/Länder/Kommunen), TVöD/-TV-L-Anwender

Tariftext des TVöD und des TV-L

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Lubov Mordkovich gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-23

Termine

15.06.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
07.12.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
23.06.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in