Spezialseminar
Code SOB063

Sonderregelung für Auszubildende im SGB II - §§ 7 (5) und 27 SGB II

Schwerpunkte

  • Bedeutung der Regelungen des § 7 (5) und des § 27 SGB II
  • Abgrenzung des Begriffs "Ausbildung"
  • Förderungsfähigkeit „dem Grunde nach“
  • Die Rückausnahmetatbestände des § 7 (6) SGB II
  • Anzurechnendes Einkommen und Bereinigung des Einkommens
  • Anrechenbares Einkommen nach BAföG und nach dem SGB III (Berufsausbildungsbeihilfe) nach der Fassung des § 11a SGB II
  • Härtefallzuschuss nach § 27 (3) SGB II bei Überschreiten der Altersgrenze
  • Sonderreglungen der erwerbsfähigen behinderten Auszubildenden
  • Darlehen bei Ausbildungsaufnahme
  • Verschiedene Fallkonstellationen aus der Praxis
  • Aktuelle Rechtsprechung

Auszubildende erhalten im Regelfall ergänzende Leistungen nach dem SGB II. Sie haben damit nicht weniger Geld zur Verfügung als sonstige Leistungsbezieher. Der Gesetzgeber nimmt eine Unterscheidung zwischen BAföG- und SGB III-geförderten Ausbildungen vor, was bei der Umsetzung in der Praxis oftmals Schwierigkeiten bereitet. Eine engere Kooperation zwischen den Kollegen der Leistung und der Vermittlung ist erforderlich, da die Notwendigkeit der Ausbildung (z. B. einer Zweitausbildung oder aber einer Ausbildung in Härtefällen) von der Vermittlung entschieden werden muss. Bei Auszubildenden ist zunehmend auch eine vorläufige Bewilligung notwendig, da die anfallenden Ausgaben durchaus variabel sein können und zum Zeitpunkt der Bewilligung von Leistungen nicht zwingend feststehen. Fachfragen der Teilnehmer und konkrete Fälle werden im Seminar besprochen.

Mitarbeiter der Sozialämter der Kreise, Städte, Ämter und Gemeinden sowie Landesverwaltungen, der Jobcenter und Agenturen für Arbeit, Mitarbeiter von Rechnungsprüfungsämtern. Grundkenntnisse des SGB II sowie praktische Erfahrungen werden vorausgesetzt.

SGB II, SGB III

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

09.12.2019 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
220,00 €
anmelden
23.09.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in