Fachseminar
Code JUD165

Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz - Elterngeld als Familienleistungen im Sinne der EU-rechtlichen Vorschriften

Inhouse-Schulung buchen

Schwerpunkte

  • Prüfschritte zur Anwendung nationaler und europarechtlicher Bestimmungen
  • Arbeitnehmerbegriff, Wohnsitz/gewöhnlicher Aufenthalt und Ansprüche von Selbstständigen und Rentnern auf die Familienleistungen
  • Feststellung der vor- und nachrangigen Leistungsverpflichtung und Abstimmung mit der Familienkasse der Agentur für Arbeit
  • Informationspflichten zwischen den in- und ausländischen Leistungsträgern und den berechtigten Personen
  • Mitteilung an den ausländischen Leistungsträger und dessen Widerspruchsrecht
  • Anwendung der Drittstaatsangehörigkeitsverordnung

Ziel des Seminars ist die Vermittlung und Vertiefung der Kenntnisse zur Anwendung der Verordnung (EG) 883/2004 zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit und der Verordnung (EG) 987/2009 zur Festlegung der Modalitäten für die Durchführung der Verordnung (EG) 883/2004. Darüber hinaus wird die Abgrenzung zwischen nationalen und europarechtlichen Regelungen thematisiert sowie die Bestimmung, welcher Staat vor- oder nachrangig Familienleistungen zu erbringen hat.

Mitarbeiter aus Elterngeldstellen, die sich auf diesem Gebiet Fachwissen aneignen wollen

BEEG, Richtlinien Teil II des Bundes zur Durchführung des BEEG sowie die Verordnungen 883/2004 und 987/2009

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-108

Termine

18.06.2020 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
260,00 €
anmelden
03.12.2020 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
260,00 €
anmelden
16.06.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
270,00 €
anmelden
10.11.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
270,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in