Workshop
Code JUD011

Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz - Workshop zu aktuellen Auslegungs- und Anwendungsfragen

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Persönliche Anspruchsvoraussetzungen und Ausnahmeregelungen
  • Bestimmung des maßgeblichen Bemessungszeitraums für Erwerbseinkommen aus nichtselbstständiger und selbstständiger Erwerbstätigkeit
  • Berechnung des Einkommens aus nichtselbstständiger Erwerbstätigkeit und der entsprechenden Nachweise
  • Ermittlung des Einkommens aus selbstständiger Erwerbstätigkeit anhand des Steuerbescheids oder einer vereinfachten Gewinnermittlung
  • Festlegung der Abzugsmerkmale für Steuern und Sozialabgaben
  • Anrechnung anderer Einnahmen
  • Übersicht über die aktuelle Rechtsprechung der obersten Bundesgerichte

Ziel des Workshops ist es, die anstehenden Fragen zu diskutieren und Problemlösungen aufzuzeigen. Die Verwaltungspraxis und die höchstrichterliche Rechtsprechung zeigen, dass die Umsetzung der Elterngeldregelung nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) besondere Auslegungs- und Anwendungsfragen nach sich zieht. Zwar hat der Gesetzgeber für Geburten ab 01.01.2013 die Regelungen zur Einkommensberechnung neu strukturiert und weitere Vereinfachungen und Pauschalierungen vorgenommen, gleichwohl gibt es für die Verwaltungspraxis Klärungs- und Handlungsbedarf. Für Geburten ab 01.07.2015 hat der Gesetzgeber mit dem „Gesetz zur Einführung des Elterngeld Plus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit“ den Eltern weitere Wahlmöglichkeiten, die den individuellen Bedürfnissen der Familien besser Rechnung tragen sollen, zur Inanspruchnahme des Elterngelds eröffnet. Auch diese stellen die Verwaltungspraxis vor neue Herausforderungen. Die Teilnehmer werden gebeten, Fragestellungen und Sachverhalte bis 2 Wochen vorher beim Kommunalen Bildungswerk e. V. einzureichen.

Sachbearbeiter aus Elterngeldstellen, die vorhandenes Fachwissen vertiefen wollen. Insbesondere sind die Teilnehmer des Einführungsseminars (Code: JUD010N ) angesprochen.

BEEG, Richtlinien des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Textausgabe des Einkommensteuergesetzes in der jeweils geltenden Fassung

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-108

Termine

25.11.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
15.06.2021 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
09.12.2021 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in