Code SOC128

Regelung für Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf § 103 SGB IX im neuen Eingliederungshilferecht Neu

Schwerpunkte

  • Aktuelle Herausforderungen:
    • Pflegebedürftigkeitsbegriff, Behinderungsbegriff
    • Bedeutung und Konsequenzen
    • Nachrang der Eingliederungshilfe § 91 SGB IX
  • § 106 SGB IX Beratung und Unterstützung - § 7a SGB XI Pflegeberatung:
    • Vergleich beider Paragrafen
    • Bedeutung für die Gesamt- und Teilhabeplanung
    • Pflegegutscheine
  • Pflegegutachten:
    • Bedeutung für die Bedarfsplanung: Antragstellung
    • Aufbau und Ablauf der Begutachtung
    • Erfassung von Beeinträchtigungen/Nichtbeeinträchtigungen, MD(K)-Gutachten, Empfehlung und Versorgungsplan: Bedeutung für medizinische Rehabilitation, soziale Teilhabe etc.
  • „Besondere Wohnform“ (innerhalb - außerhalb): Definition und Bedeutung für Leistungsbezug
  • Leistungsrecht der Pflegeversicherung SGB XII:
    • Voraussetzungen für den Leistungsbezug
    • Besonderheiten bei der Leistungsform „Persönliches Budget“
    • Fachleistungen, insbesondere „pflegerische Betreuungsleistungen“
    • Leistungen in oder bei Abwesenheit von der „besonderen Wohnform“
    • Angebote zur Unterstützung im Alltag - „Anerkennung und Umsetzung länderspezifisch“
    • weitere Leistungen
    • Blick auf das Vertragsrecht im SGB XI, SGB IX, SGB XII
  • Betreuungsdienste: Anerkennung SGB XI und Besonderheiten
  • Leistungsrecht der Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII:
    • Bindungswirkung MD(K)-Gutachten
    • Leistungsrecht
    • Bezug zur Eingliederungshilfe
    • Einsatz Einkommen und Vermögen
  • Besonderheiten und Leistungsrecht der Häuslichen Krankenpflege SGB V:
    • die Häusliche Krankenpflegerichtlinie
    • Praxisfragen

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern Handlungssicherheit bei der Berechnung und Zuordnung von Betreuungs- und Pflegeleistungen sowie bei der hauswirtschaftlichen Versorgung zu den jeweiligen Gesetzbüchern SGB IX, SGB XI und SGB XII zu vermitteln. Mit dem neuen Eingliederungshilferecht ab 2020 umfasst die Eingliederungshilfe die Pflege und die Hilfe zur Pflege, je nachdem ob innerhalb oder außerhalb von „besonderen Wohnformen“, der Lebensaltersgrenze, der Nachrangigkeit der Eingliederungshilfe und weiterer Aspekte. Zudem ist in jedem Gesamtplanverfahren der Einbezug der Pflegeversicherung verpflichtend. Betreuungsleistungen, die bislang die Eingliederungshilfe prägten, werden im neuen Eingliederungshilferecht ab 2020 nicht mehr erwähnt. Das Leistungsrecht der Pflegeversicherung nimmt einen neuen Stellenwert ein. Interessant dabei ist auch die Betrachtung der weiteren Leistungen, der Ergänzungen durch das SGB XII oder dem Vorrang des SGB V, auch im Hinblick auf Einkommens- und Vermögensschongrenzen. In diesem Seminar sollen die wichtigsten Grundlagen aus den Gesetzesänderungen besprochen und Möglichkeiten für die praktische Umsetzung aufgezeigt werden.

Mitarbeiter der Eingliederungshilfeträger, der Hilfe zur Pflege SGB XII, der Pflegekassen sowie Dienste und Einrichtungen aus der Eingliederungshilfe und der Pflege.

SGB V, SGB IX, SGB XI, SGB XII

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

06.07.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
07.07.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
Berlin
 
anmelden
12.10.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
13.10.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
465,00 €
anmelden
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in