Fachseminar
Code JUB032

Vertretung des Kindes im gerichtlichen Verfahren durch den Beistand - Prozesstaktik und Prozessrisiko

Schwerpunkte

  • Grundlagen des Abstammungsverfahrens
  • Grundlagen des streitigen Unterhaltsverfahrens
  • Grundlagen der Verfahrenskostenhilfe
  • Verfahrensvorbereitung, Wahl des Verfahrens
  • "Angriff und Verteidigung"
  • Der perfekte Schriftsatz
  • Beweismittel, Beweisführung
  • Die mündliche Verhandlung
  • Rechtsmittel
  • Kosten

Ziel des Seminars ist es, Kenntnisse des Prozess- und Verfahrensrechts praxisnah und speziell auf den Beistand zugeschnitten, zu vermitteln. Eine der anspruchsvollsten Aufgaben für die Fachkräfte der Beistandschaft ist die Vertretung des Kindes im gerichtlichen Verfahren. Der Beistand handelt auf der Ebene eines Rechtsanwalts. Aus diesem Grund sind tiefgreifende Kenntnisse in diesem Themenkomplex unerlässlich.

Ausschließlich Fachkräfte der Beistandschaft

ZPO, FamFG, FamGKG, BGB, Taschenrechner

Kundenservice KBW e. V.
Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.
Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Termine

26.10.2021 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
27.10.2021 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
Düsseldorf
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
Düsseldorf
Präsenz
anmelden
10.11.2021 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
11.11.2021 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden
21.02.2022 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
22.02.2022 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
Berlin, Online (Zoom)
 
Hybrid
online
Präsenz
26.09.2022 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
27.09.2022 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
Düsseldorf
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
Düsseldorf
Präsenz
anmelden
07.11.2022 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
08.11.2022 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
Berlin, Online (Zoom)
 
Hybrid
online
Präsenz

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in