Fachtag am 17. März 2021

E-Rechnung 2021

Die E-Rechnung in der Praxis – Versuchslabor und Motor für die Digitalisierung der Öffentlichen Verwaltung? Rechtsgrundlagen, Lösungsansätze „Aus der Praxis für die Praxis“, Erfahrungsaustausch

Bundesweiter Fachtag für Leitungskräfte und Mitarbeiter*innen von Finanzabteilungen, Kämmereien, Rechnungsprüfungsämtern sowie Mitarbeiter*innen von Abteilungen der kommunalen Verwaltung, die mit der Organisation der E-Rechnung befasst sind; Mitarbeiter*innen im öffentlichen Auftragswesen
Das war unsere Tagung "E-Rechnung 2021".

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Zeiten der Krise nimmt die Bedeutung der Digitalisierung von Verwaltungsprozessen zu und erhält neuen Aufwand. Eine zentrale Rolle dabei spielt die E-Rechnung, die seit dem 18. April 2020 auf Länder- und kommunaler Ebene verbindlich umgesetzt werden muss. Ab dem 27. November 2020 ist die elektronische Rechnungsstellung an den Bund für öffentliche Aufträge – von einzelnen Ausnahmen abgesehen – verpflichtet.

In diesem Jahr stehen die Erfahrungen der Landes- und Kommunalverwaltungen mit dem Empfang und der Weiterverarbeitung elektronischer Rechnungen im Mittelpunkt unseres Fachtags. Eingebettet in die Rechtsgrundlagen und aktuellen Entwicklungen werden hilfreiche Handlungsempfehlungen und Lösungsansätze für die Praxis von langjährig mit der Fachmaterie befassten Experten weitergegeben. Die Betrachtung setzt dabei bereits beim „sauberen“ Beschaffungsprozess an. Im Rahmen des Vortrags zum digitalen Rechnungswesen wird ein Exkurs zur digitalen Baurechnung vorgenommen.

Der Fachtag schließt mit einer Podiumsdiskussion zu Fragen aus der Anwendungspraxis. Über diesen letzten Programmpunkt hinaus haben die Teilnehmer wie gewohnt weitere Möglichkeiten zum Fach- und Erfahrungsaustausch.

 

Das aktuelle Programm finden Sie auf unserer Website unter: https://www.kbw.de/-ert21.

Ich freue mich über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme.

Mit besten Grüßen

 

Katja Knorscheidt

Geschäftsführer Kommunales Bildungswerk e. V.

Tagungsorganisation

Tagungsablauf

Mittwoch, 17. März 2021
9:30 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Katja Knorscheidt, Geschäftsführer KBW e. V.
09:45 Uhr
OZG, E-Rechnung und E-Payment - Digitalisierungsprojekte in der Verwaltung
Dr. Dirk During, Kämmereileiter der Universitätsstadt Gießen
11:15 Uhr
Kommunikationspause
11:30 Uhr
Die Digitalisierung des Beschaffungsprozesses - Von der E-Vergabe zur E-Rechnung
Peter Temmen, Mitarbeiter einer Kommunalverwaltung, Experte für Beschaffung und E-Vergabe
12:30 Uhr
Mittagspause
13:30 Uhr
Die E-Rechnung in der Praxis - Ein Erfahrungsbericht aus dem Land Berlin
Katharina Assana, Senatsverwaltung für Finanzen Berlin
14:30 Uhr
Kommunikationspause
15:00 Uhr
Anforderungen der Digitalisierung an ein ERP-System
Heiko Pech, Diplom-Kaufmann, Berater und Partner bei Rödl & Partner
15:45 Uhr
Die E-Rechnung in der Praxis - Ihre Fragen
Podiumsdiskussion mit allen Referent*innen
ca. 16:45 Uhr
Ende des Fachtages
Moderation:
Oliver Massalski

Referentinnen und Referenten

Dr. Dirk During
Dr. Dirk During
Dr. Dirk During
Herr Dr. Dirk During leitet seit mehr als zehn Jahren die Kämmerei der Universitätsstadt Gießen. Er verantwortet in dieser Funktion die Aufstellung und Ausführung des Haushalts, des Jahresabschlusses, die Beteiligungsverwaltung, die Buchhaltung, das Liquiditäts- und Forderungsmanagement sowie die Vollstreckung. Darüber hinaus ist er als Dozent für mehrere Institutionen tätig. Außerdem sitzt er dem Arbeitskreis der Kämmereien im Hessischen Städtetag vor.
Peter Temmen
Peter Temmen
Peter Temmen
Herr Temmen weist inzwischen eine bald achtunddreißigjährige Erfahrung in der Kommunalverwaltung auf, die er in diversen Abteilungen gesammelt hat. Als Fachlicher Leiter einer Zentralen Vergabestelle (Kommunalverwaltung) ist er für die Durchführung nationaler und europaweiter Vergabeverfahren verantwortlich. Da die Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sich auch auf die Durchführung von Vergabeverfahren auswirken, beschäftigt sich Herr Temmen neben dem "Vergaberecht" intensiv mit der neuen DSGVO.
Oliver Massalski
Oliver Massalski
Oliver Massalski
Herr Oliver Massalski ist Geschäftsführer vom Institut of Public Management, wo er seine Kunden mit seinem betriebswirtschaftlichen Know-How u. a. zur Optimierung von Verwaltungsprozessen berät. Einer seiner Arbeitsschwerpunkte ist die E-Rechnung. Daneben ist er als Lehrbeauftragter und Moderator im privatwirtschaftlichen und öffentlichen Bereich tätig.

Tagungsort

Abacus Tierpark Hotel Berlin
Franz-Mett-Str. 3-9
D-10319 Berlin
Tel. +49 (0) 30 - 51 62
Fax +49 (0) 30 - 51 62 - 400
Website Abacus Tierpark Hotel

Ergänzende Seminare zum Tagungsthema

Diese Zusammenstellung enthält 4 Veranstaltungen.

Digitalisierung Verwaltungsarbeit elektronisch Prozessplanung

1
Digitalisierung: Planung und Umsetzung elektronischer Verwaltungsarbeit - ein Überblick
22.09. - 23.09.2021
14.12. - 15.12.2021
24.03. - 25.03.2022
23.05. - 24.05.2022
06.09. - 07.09.2022
Hamburg
Berlin
Hamburg
Berlin
Hamburg

Webinar - E-Rechnung Unternehmen

2
E-Rechnung: Umsetzung der XRechnung bei Unternehmen - wie der elektronische Rechnungsaustausch mit der öffentlichen Verwaltung gelingt
06.10.2021
Online (Microsoft Teams)

E-Rechnung - Workflow

3
E-Rechnung, E-Akte und die revisionssichere Archivierung im DMS
23.08.2021
01.11.2021
21.03.2022
05.09.2022
28.11.2022
Hamburg
Berlin, Online (Zoom)
Hamburg
Berlin
Berlin

E-Rechnung

4
Die Elektronische Rechnung und ihre Umsetzung in der Praxis
06.12.2021
20.06.2022
17.10.2022
Berlin, Online (Zoom)
Dortmund
Berlin
Meine Merkliste
Ich habe 0 Veranstaltungen auf meine Merkliste gesetzt.