Workshop
Code WGA270
Themenbereich: Wohngeldrecht

Wohngeldleistungen - Aufhebung, Rückforderung und Erstattungsverfahren mit Sozialleistungsträgern (mit speziellen Aspekten zu "Selbstständigen") und die Übergangsregelung des WoGG 2021

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Verfahrensrecht:
    • Sachverhaltsermittlung, Fristen, Anhörungen
    • Zielgruppen Auskunftsverlangen, Inhalte und deren Durchsetzung
    • Besonderheiten des Verwaltungszwanges
  • Aufhebungen und Rückforderungen:
    • Arten der Aufhebung und Rückforderungen, Abgrenzung der Aufhebungsnormen aus dem WoGG und dem SGB X
    • Die Anforderungen an die §§ 44, 45 und 47 SGB X
    • Besonderheiten bei Minderungen nach § 27 II WoGG
    • Abgrenzung zu § 28 WoGG
    • Abgrenzung und Unterscheidung der Rückforderungsnormen des § 50 SGB X und § 30 WoGG
    • Regeln bei der Neuberechnung des Wohngeldes
    • Besonderheiten bei der Gruppe der „Selbstständigen"
    • Erstattungsansprüche und ihre Umsetzung
  • Die besonderen Aufhebungsanforderungen aus dem WoGG 2021: Übergangsregelungen WoGG 2020

Ziel des Seminars ist die praxisnahe Erläuterung der äußerst komplexen und mit vielfältigen Rechtsproblemen verbundenen nachträglichen Überprüfung und Aufhebung von Wohngeldleistungsbe­scheiden. Gerade auch die neuen Regelungen zum Umgang mit der Überprüfung der Wohngeldansprüche von „Selbstständigen“ schaffen bei der (auch nachträglichen) Festlegung von Bewilligungszeiträumen und bei der Einkommensermittlung zusätzliche Hürden. Der häufige Wechsel zwischen den verschiedenen Leistungsträgern des WoGG und der Leistungen nach dem SGB II und SGB XII mit den dabei entstehenden gegenseitigen Erstattungsansprüchen erweist sich in der Praxis häufig als schwierig. Zum 01.01.2021 tritt mit den Änderungen durch das Wohngeld-Co2-Entlastungsgesetzes das Wohngeldgesetz 2021 in Kraft. Die Themen werden Ihnen praxisnah anhand vorbereiteter Fallkonstellationen unter Berücksichtigung des aktuellen Wohngeldrechts und der Neuregelungen der WoGVwV vorgestellt und mit Ihnen bearbeitet. Es können innerhalb der einzelnen Themenkomplexe auch Beispielsfälle aus der eigenen Praxis diskutiert und Lösungsmöglichkeiten dafür herausgearbeitet werden. Um einschätzen zu können, ob etwaige Beispielsfälle inso­weit geeignet sind, empfehlen wir Ihnen, diese vorab bis zwei Wochen vor Seminarbeginn an das Kommunale Bildungswerk e.V. zur Weiterleitung an die Referenten zu senden.

Führungskräfte und erfahrene Mitarbeiter von Wohngeldstellen

WoGG und WoGVwV in der jeweils aktuellsten Fassung

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-108

Termine

23.11.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
24.11.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
480,00 €
anmelden
15.02.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
16.02.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
anmelden
25.10.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
26.10.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
490,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in