Spezialseminar
Code JUC069
Themenbereich: Unterhaltsvorschuss

Wirksamer Einsatz von Zwangsmitteln in der Praxis der Unterhaltsvorschussstellen und im Bereich Wirtschaftliche Jugendhilfe (§§ 9 ff. VwVG)

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Zulässigkeit des Verwaltungszwangs
  • Zwangsmittel: Grundsatz der Verhältnismäßigkeit
  • Zwangsgeld
  • Androhung des Zwangsmittels
  • Festsetzung des Zwangsmittels
  • Rechtsbehelfe

Alle Sachbearbeiter in der Unterhaltsvorschussstelle bzw. in der Wirtschaftlichen Jugendhilfe kennen das Dilemma, dass Unterhaltsschuldner bzw. Kostenbeitragspflichtige - trotz Aufforderung und nachdrücklichen Hinweisen - keine Auskünfte über Einkommen und Vermögen geben. Der Gesetzgeber hat der Behörde zur Durchsetzung eingeräumter Auskunftsrechte die wirksamen Instrumente der Zwangsmittel zur Seite gestellt. Diese werden im Seminar ausführlich erläutert, und es wird auf Probleme der Umsetzung hingewiesen. Im Seminar wird der aktuelle Wissensstand zur Ausweitung des UVG vermittelt, die zum 01.07.2017 in Kraft getreten ist.

Sachbearbeiter von Unterhaltsvorschussstellen und aus dem Bereich Wirtschaftliche Jugendhilfe

VwVG, SGB VIII, UVG

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-108

Termine

26.11.2019 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
220,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular


Absender/in