Spezialseminar
Code SOB066

Eingliederungsvereinbarung nach § 15 SGB II

Schwerpunkte

  • Eingliederungsvereinbarung als öffentlich-rechtlicher Vertrag und die rechtlichen Auswirkungen
  • Potenzialanalyse durch den persönlichen Ansprechpartner (Grundsatz „Fördern und Fordern“) und die Beratungspflicht (erhöhte Beratungspflicht nach § 14 SGB II)
  • Anforderungen an die Potenzialanalyse
  • Eingliederungsvereinbarung (Festlegung notwendiger Aktivitäten und möglicher Sanktionskonsequenzen)
  • Personenkreis, mit dem eine Eingliederungsvereinbarung zu schließen ist
  • Notwendigkeit der Individualität der jeweiligen Eingliederungsvereinbarung
  • Dauer der Eingliederungsvereinbarung
  • Der ersatzweise Verwaltungsakt
  • Anforderungen an etwaige Textbausteine
  • Aktuelle Rechtsprechung

Ziel des Seminars ist es, die Eingliederungsvereinbarung als wirksames Mittel vorzustellen, mit dem Verbindlichkeit zwischen dem Betroffenen und der Behörde hergestellt werden soll und ein rascher Eingliederungserfolg erzielt werden kann. Nach ständiger Rechtsprechung des Bundessozialgerichts handelt es sich bei der Vereinbarung um einen öffentlich-rechtlichen Vertrag. Dies hat Folgen für die Praxis. Da die in der Eingliederungsvereinbarung festgelegten Pflichten auch einer möglichen Sanktion unterliegen, ist sie mit ihren Inhalten auch häufig Gegenstand von Gerichtsentscheidungen. Es ist daher eine Unsicherheit zu beobachten, wie eine rechtssichere Eingliederungsvereinbarung gestaltet sein muss. Im Seminar soll dazu beigetragen werden, mehr Klarheit zu erlangen und anhand von Fallbeispielen offene Fragen aus der Praxis zu beantworten. Eigene Fragestellungen der Teilnehmer können eingebracht werden.

Führungskräfte und Berater im Umgang mit Arbeitsuchenden

SGB I, SGB X, SGB II

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

22.10.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
23.10.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
anmelden
13.04.2021 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
14.04.2021 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden
28.10.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
29.10.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in