Spezialseminar
Code RPB320N
Themenbereich: Rechnungsprüfung

Das Sozialrecht (SGB II) - relevantes Fachwissen für Rechnungsprüfer

Schwerpunkte

  • Wesentliche Aspekte des Leistungsrechts
  • Abgrenzung der Zuständigkeiten nach dem SGB II und dem 3. und 4. Kapitel SGB XII
  • Regelbedarfsermittlung unter Berücksichtigung der Regelbedarfsstufen
  • Leistungen der Bildung und Teilhabe (Zuständigkeit und Einkommensanrechnung)
  • Übernahme von Unterkunftskosten:
    • Frage der Angemessenheit
    • Besonderheiten bei dem Personenkreis der unter 25-Jährigen
    • Umzugskosten
    • Renovierungskosten
    • Rechtsprechung des BSG
  • Übernahme von Mietschulden nach § 22 (8) SGB II oder § 36 SGB XII
  • Übernahme von Energieschulden - unabweisbarer Bedarf nach § 24 (1) SGB II oder vergleichbare Notlage nach § 22 (8) SGB II
  • Anrechnung von zu berücksichtigendem Einkommen auf die einzelnen Bedarfe nach § 19 (3) SGB II
  • Gewährung von einmaligen Leistungen nach § 24 (3) SGB II
  • Feststellung der Hilfebedürftigkeit im Rahmen einer Bedarfsgemeinschaft (prozentuale Verteilung von Einkommen auf alle Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft nach § 9 SGB II)
  • Auswirkungen der Feststellung der Hilfebedürftigkeit auf die Frage des individuellen Rückforderungsumfangs nach den §§ 45, 48, 50 SGB X gegen einzelne Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft unter Berücksichtigung des § 34a SGB II (Kostenersatz des Verursachers zu Unrecht erbrachter Leistungen)
  • Kostenersatz bei Doppelleistungen nach § 34b SGB II
  • Vorläufige Bewilligung von Leistungen nach § 41a SGB II
  • Kostenarten und ihre Übernahme aus dem Vermittlungsbudget, Abgrenzung zu Leistungen nach dem SGB II
  • Praktische Umsetzung in der Rechnungsprüfung:
    • Hinweise
    • Prüfreihenfolge
    • Prüfschwerpunkte

Ziel des Seminars ist es, zum einen die wesentlichen Grundzüge des SGB II zu vermitteln und zum anderen die im Rahmen des Rechnungsprüfungsverfahrens relevanten Fragestellungen zu beleuchten. Die im SGB II vorgesehene Aufteilung der Leistungen in Bundes- und Kommunalmittel bereitet in der Praxis oft Schwierigkeiten und birgt erhebliche Fehlerquellen. Diese Situation erfordert von den Rechnungsprüfern sichere Kenntnisse der gesetzlichen Regelungen. Eine fehlerhafte Anwendung der Rechtsnormen führt in der Folge zu einer zusätzlichen und unzulässigen Belastung des Haushalts. Die neuesten Rechtsänderungen werden bei den einzelnen Themenschwerpunkten ebenso berücksichtigt wie die aktuelle Rechtsprechung des Bundessozialgerichts. Des Weiteren bietet dieses Seminar den Rahmen für einen Erfahrungsaustausch der Rechnungsprüfer zu praktischen Fragen der täglichen Arbeit. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, beim Kommunalen Bildungswerk e. V. vorab Fragestellungen aus der beruflichen Praxis einzureichen und zur gemeinsamen Erörterung im Seminar vorzustellen.

Mitarbeiter von Rechnungsprüfungsämtern und Rechnungshöfen; Innenrevisoren

SGB I, SGB II, SGB X

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

15.03.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
16.03.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in