Fachseminar
Code RPA116
Themenbereich: Rechnungsprüfung

Die Prüfung von Führungsprozessen und Führungsinstrumenten durch die Rechnungsprüfung - Möglichkeiten und Chancen (vom IDR e. V. anerkannt als Modul C, Teil 4)

Schwerpunkte

  • Die Bedeutung der Prüfung von Führungsprozessen und des Einsatzes von Führungsinstrumenten
  • Dimensionen der Führung
  • Wichtige Beispiele für Führungsprozesse und Führungsinstrumente
  • Prüfungsansätze anhand von praktischen Beispielen:
    • Problemstrukturierung
    • Vorerhebungen
    • Prüfungsplanung
    • Prüfungsdurchführung
  • Besonderheiten dieser Prüfungen, insbesondere Besonderheiten bei der Kommunikation und Berichterstattung
  • Anforderungen an die Prüfer: Fachwissen, Prüferverhalten

Dieses Seminar wird vom IDR e. V. im Rahmen seiner Fortbildung für Rechnungsprüfer als Ausbildung des Vertiefungs-Moduls C, Teil 4 anerkannt.

Die Prüfung von Führungsprozessen und -instrumenten gerät zunehmend in den Fokus der Rechnungsprüfung in ihrer Funktion als Führungsunterstützung. Allerdings sind Wissen und Erfahrungen mit diesen Prüfungen noch wenig verbreitet. Entsprechend hoch ist die Unsicherheit, wie solche Prüfungen geplant und durchgeführt werden sollen. Anhand konkreter Praxisbeispiele wird aufgezeigt, wie die Prüfung von Führungsprozessen und Führungsinstrumenten erfolgreich gestaltet werden kann.

Führungskräfte und Mitarbeiter von Rechnungsprüfungsämtern und Rechnungshöfen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anita Baron gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 104

Termine

16.11.2020 (Mo)
09:00 bis 15:30 Uhr
255,00 €
anmelden
15.03.2021 (Mo)
09:00 bis 15:30 Uhr
245,00 €
anmelden
12.05.2021 (Mi)
09:00 bis 15:30 Uhr
265,00 €
anmelden
10.11.2021 (Mi)
09:00 bis 15:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in