Fachseminar
Code PEA720
Themenbereich: Personalwesen

Midi- und Mini-Jobs - Rechtsgrundlagen

Schwerpunkte

  • Geringfügig entlohnte Beschäftigungen, Pauschalbeiträge für geringfügig entlohnte Beschäftigungen
  • Kurzfristige Beschäftigungen, Zusammenrechnung mit weiteren Haupt- und Nebenbeschäftigungen
  • Berechnungen innerhalb der Gleitzone (800,00-Euro-Jobs; 850,00-Euro-Jobs) bei Sozialversicherungspflicht
  • Praktikantenvergütung
  • Erfahrungen aus der Steuer- und Sozialversicherungsprüfung beim Arbeitgeber
  • Schätzung und Berechnung des Jahresentgelts
  • Aufstockungsoption in der Rentenversicherung
  • Befreiungsmöglichkeiten, steuerrechtliche Bedingungen und (Wahl-)Möglichkeiten
  • Aufzeichnungsverpflichtungen für den Arbeitgeber:
    • Meldeverpflichtungen
    • Zuständigkeiten
    • Einzugsstelle
  • Arbeitsrechtlicher Rahmen und tarifliche Bezahlung

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmer einen Überblick über die derzeit geltenden Bestimmungen zu geringfügig entlohnten und kurzfristigen Beschäftigungen sowie über die sozialversicherungsrechtlichen Regelungen im Niedriglohnsektor (Mini- und Midi-Job) zu vermitteln. Geringfügig Beschäftigte spielen in Unternehmen, bei freiberuflich und gewerblich Tätigen, aber auch in der öffentlichen Verwaltung eine wichtige Rolle. Sie gelten als sehr flexibel einsetzbar.

Mitarbeiter in Lohn- und Gehaltsbüros sowie in Personalabteilungen; sonstige Interessenten

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Lubov Mordkovich gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-23

Termine

11.06.2020 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
02.12.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
03.06.2021 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
15.12.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in