Einführungsseminar
Code BEA050
Themenbereich: Betreuungsrecht

Systematische Einführung in die Aufgaben der Betreuungsbehörde

Schwerpunkte

  • Rechtliche Grundlagen und Aufbau der Betreuungsbehörde
  • Aufgaben der überörtlichen Betreuungsbehörde
  • Werbung, Einführung und Begleitung von Betreuern in ihrer Arbeit
  • Unterstützung des Betreuungsgerichts, insbesondere in der Sachverhaltsermittlung
  • Aufzeigen und Vermittlung niedrigschwelliger Hilfsangebote (außerhalb einer Betreuungseinrichtung)
  • Aufklärung über Vorsorgevollmachten/Betreuungsverfügungen, einschließlich öffentlicher Beglaubigung
  • Führung von Amtsbetreuungen
  • Aufbau und Pflege eines regionalen Betreuungsnetzwerkes

Ziel des Seminars ist es, die zentrale Rolle der Behörde im gesamten Betreuungswesen darzustellen und auf Probleme ihrer täglichen Arbeit hinzuweisen. Die Betreuungsbehörde wirbt Betreuer/innen, führt sie in die Arbeit ein und begleitet diese während ihrer Tätigkeit als gesetzliche Vertreter. Dabei berät und unterstützt sie diese und gibt Hilfestellung in allen Aufgabenbereichen. Bei der Aufklärung von Sachverhalten arbeitet die Behörde eng mit den Amtsgerichten zusammen; sie ist aber auch gleichzeitig Verfahrensbeteiligte. Darüber hinaus führt sie selbst Betreuungen. Hinweis: Der Termin 12.04.2021 liegt unmittelbar vor dem Seminar „Die Betreuungsbehörde als Urkundsstelle“ (BEA058).

Mitarbeiter von Betreuungsbehörden, Betreuungsvereinen, Sozialleistungsträgern, Leistungserbringern, Betreuer und sonstige Interessierte

BGB, BtBG, FamFG (Auszug)

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 0

Termine

22.10.2020 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
12.04.2021 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
16.09.2021 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in