Fachseminar
Code BEA058
Themenbereich: Betreuungsrecht

Die Betreuungsbehörde als Urkundsstelle

Schwerpunkte

  • Begriffsbestimmung
  • Die besondere Stellung der Urkundsperson
  • Richtlinien zur Beurkundung
  • Formelle und materiell-rechtliche Normen bei der Beglaubigung
  • Ablauf einer Beglaubigung
  • Folgen einer Beglaubigung

Die Neuregelungen durch das 2. BtÄndG erweiterten das bereits umfangreiche Tätigkeitsfeld der Betreuungsbehörde u. a. dahingehend, nunmehr Beglaubigungen von Unterschriften und Handzeichen auf Vorsorgevollmachten vorzunehmen. Die Urkundspersonen benötigen für diese Aufgabe ein fundiertes Fachwissen. Die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen und Kenntnisse werden im Seminar vermittelt.

Mitarbeiter von Betreuungsbehörden, die Beglaubigungen vornehmen sollen

BtBG

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Josefine Oley gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 105

Termine

21.04.2020 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden
30.10.2020 (Fr)
09:00 bis 15:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden
13.04.2021 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in