Fachseminar
Code BEA054
Themenbereich: Betreuungsrecht

Sozialdiagnostik in Betreuungsbehörden - Erstellung und Einsatz des Sozialberichts

Schwerpunkte

  • Grundlagen der Sozialdiagnostik
  • Sozialdiagnostik in der Betreuungsbehörde: Einführung einer Arbeitshilfe
  • Methodik der Sozialdiagnostik: Umgang mit dem Erhebungsbogen
  • Gesprächsführung in der Sozialdiagnostik: Umgang mit dem Adressat
  • Erstellung des Sozialberichts: Anforderungen an eine gutachtliche Stellungnahme
  • Exemplarische Bearbeitung von anonymisierten Fällen der Seminarteilnehmer

Ziel des Gesetzes zur Stärkung der Funktionen der Betreuungsbehörde ist die bessere Beachtung des Vorrangs der (primären) sozialrechtlichen Hilfesysteme gegenüber der Betreuung. Durch die Änderungen im Betreuungsbehördengesetz sollen die Funktionen der Betreuungsbehörde im Vorfeld und auch im gerichtlichen Verfahren gestärkt werden, um nach Möglichkeit die Einleitung einer Betreuung zu vermeiden. Die Anhörung nach § 279 FamFG vor der Bestellung eines Betreuers soll sich u. a. auf die persönliche, gesundheitliche und soziale Situation des Betroffenen und die Erforderlichkeit der Betreuung einschließlich geeigneter anderer Hilfen (§ 1896 Absatz 2 des BGB) beziehen. Ziel des Seminars ist es, die Mitarbeiter in ihren sozialdiagnostischen Kompetenzen sowie in den Fähigkeiten der Sozialberichtserstellung zu stärken. Die Teilnehmer werden befähigt, den neuen gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden.

Mitarbeiter von Betreuungsbehörden/-stellen, sonstige Interessierte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Termine

07.11.2019 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
08.11.2019 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
380,00 €
Berlin
 
anmelden
11.05.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
12.05.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
Berlin
 
anmelden
18.11.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
19.11.2020 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
455,00 €
Hamburg
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in