Workshop
Code FKB076B

Agile Methoden im Arbeitsalltag - Praxis-Tools für Führungskräfte

Schwerpunkte

  • Was bedeutet arbeiten nach agilen Prinzipien und Methoden für Führungskräfte?
  • Wertschöpfung als Teamaufgabe und die Rolle der Führungskraft dabei
  • Agiler Mindset als Voraussetzung
  • Die Nordstern Methode zur Orientierung
  • Grundlagen von SCRUM
  • Feedbackschleifen statt statischer Zielvorgaben
  • Das tägliche Stand-up Meeting mit dem Kanban-Bord
  • Die A3 Technik und der PDCA-Zyklus

Mit dem digitalen Wandel hält auch in Behörden eine neue Arbeitskultur Einzug. Damit einhergehend kommen auch neue Anforderungen auf Führungskräfte zu: Interne Informationsflüsse müssen gezielt gesteuert, Arbeitsabläufe neu definiert und externe Kunden sinnvoll eingebunden werden; die eigenen Mitarbeiter benötigen Strukturen sowie regelmäßiges Feedback und entgegengebrachtes Vertrauen für ein selbstverantwortliches Arbeiten. In diesem Workshop lernen Führungskräfte praxistaugliche Tools kennen, mit denen sie ihre Kommunikations- und Organisationsaufgaben auch im digitalen Zeitalter optimal bewältigen können. Anhand zahlreicher praktischer Übungen trainieren die Teilnehmer die Anwendung verschiedener agiler Werkzeuge und erfahren, wie deren Chancen und Risiken einzuordnen sind.

Führungskräfte aus allen Bereichen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Termine

26.05.2020 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
27.05.2020 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
435,00 €
Berlin
 
anmelden
28.10.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
29.10.2020 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
435,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in