Fachseminar
Code VWA091

Der Weg zur agilen und lernfähigen Organisation - agile Organisationsgestaltung

Schwerpunkte

  • Unterschied zwischen klassischer und agiler Organisation - strategisch und operativ
  • Agile Organisation im Überblick: Bedeutung und Vorteile von Agilität
  • Agile Organisation und agiles Projektmanagement - SCRUM als Paradebeispiel
  • Tiefenpsychologischer Einblick in den Menschen und Erklärung von Statik und Agilität in Menschen
  • Zwei Menschentypen - Erkennen des Typus und aktives Führen in Veränderung
  • Hindernisse erkennen und souverän umschiffen - Mitarbeiter typisieren
  • Integrale Methoden für den Wandlungsprozess - menschen-, team- und organisationsbezogen
  • Behutsamer Wandel von der klassischen in die agile Organisation

Ziel dieses Seminars ist, zu vermitteln, wie man Organisationsarchitekturen vor dem Erstarren bewahrt und einen Wandel zu einer agilen und lernfähigen Organisation (Verwaltungen oder Unternehmen) vollzieht, um sich der schnelllebigen Gesellschaft mit sich ändernden Kundenbedürfnissen anzupassen.

Führungskräfte und Personalverantwortliche, Organisationsleiter, Bereichsleiter, Teamleiter, Projektmanager, Organisationsarchitekten, Betriebsräte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Josefine Oley gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 105

Termine

18.05.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
19.05.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
anmelden
16.11.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
17.11.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
anmelden
03.05.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
04.05.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden
17.11.2021 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
18.11.2021 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in