Fachseminar
Code FKA105

Zuwendungs- und Vergaberecht und ihre Schnittstellen - ein Seminar für Führungskräfte

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Verbindung von Zuwendungs- und Vergaberecht (Markterkundung, Auftragswertschätzung)
  • Plausible Begründung des Zuwendungsbedarfs - Grundlage für das spätere Vergabeverfahren
  • Probleme des „Vorzeitigen Maßnahmebeginns“ durch Einleitung des Vergabeverfahrens
  • Grundsätzliche Unterscheidung öffentlicher - privater Auftraggeber im Zuwendungsrecht
  • Eiserne Regeln des Vergabeverfahrens (von der Eignungsfeststellung bis zur zwingenden Leistungsbeschreibung)
  • Vergabehandbücher von Bund und Ländern: Keine Vergabe ohne (amtliche) Vordrucke
  • Klare Wertgrenzenvorgaben der Zuwendungsgeber für das Vergabeverfahren zur Wahl der zutreffenden Vergabeart
  • Mitwirkungsverbote im Zuwendungsverfahren, Projektantenproblematik und Interessenkonflikte im Vergabeverfahren
  • Spenden von Auftragnehmern an gemeinnützige Zuwendungsempfänger
  • (Schwere) Vergabemängel und ihre zuwendungsrechtlichen Folgen

Ziel des Seminars ist es, Führungskräften einen Überblick über die Verzahnung von Zuwendungs- und Vergaberecht zu geben. Auch wenn Führungskräfte sich nicht im operativen Tagesgeschäft damit beschäftigen müssen, sollten die Tücken bekannt sein, um u. a. Rückforderungen zu vermeiden. Mit der Bewilligung von Fördermitteln überträgt der Zuwendungsgeber dem Zuwendungsempfänger auch Pflichten. Zu den für die Praxis wichtigsten Pflichten gehört dabei die Beachtung von Haushaltsvorschriften (Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit) und den damit eng verbundenen Vergabevorschriften nach näherer Maßgabe der „Allgemeinen Nebenbeststimmungen (ANBest)“.

Führungskräfte aus Zuwendungsempfänger- wie Zuwendungsgeberbereichen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Termine

06.02.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
07.02.2023 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
475,00 €
Hybrid
online
Präsenz
31.05.2023 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
01.06.2023 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
475,00 €
Hybrid
online
Präsenz
20.11.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
21.11.2023 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
475,00 €
Hybrid
online
Präsenz

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in