Spezialseminar
Code FUA031

Work-Life-Balance - Beruf, Freizeit und Familie in Einklang bringen - (wie) geht das?

Schwerpunkte

  • Motivation
  • Konkrete Erfolgsstrategien
  • Leistungsfähig bleiben - beruflichen Erfolg sichern
  • Die Balance der Lebensbereiche (Arbeit, Familie, Freizeit)
  • Stressmanagement
  • Erfolgreiches Selbstmanagement

Ziel des Seminars ist es zum einen, den Teilnehmern geeignete Methoden vorzustellen, mit denen sie mehr über sich selbst und die eigenen Bedürfnisse erfahren und auch lernen können, diese zu kommunizieren. Zum anderen werden bewährte Erfolgsstrategien aufgezeigt, mit denen das beständige Ausbalancieren der Anforderungen aus den verschiedenen Lebensbereichen gut gelingen kann. Wenn wir klarer kommunizieren und souveräner mit Stress-Situationen umgehen können, sorgt das für langfristigen persönlichen und beruflichen Erfolg und bildet die Grundlage für eine ganzheitliche gesunde Sinnerfüllung.

Führungskräfte und Mitarbeiter aus allen Bereichen; Politiker und weitere Interessierte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 1006

Termine

03.11.2020 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
04.11.2020 (Mi)
09:00 bis 15:30 Uhr
410,00 €
anmelden
05.05.2021 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
06.05.2021 (Do)
09:00 bis 15:30 Uhr
420,00 €
anmelden
16.11.2021 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
17.11.2021 (Mi)
09:00 bis 15:30 Uhr
420,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in