Fachseminar
Code BFA084

Vergabe in Krisenzeiten - eine Gratwanderung zwischen Rechtssicherheit und Dringlichkeit

Schwerpunkte

  • Vergaberechtsfreie Auftragsänderung/-erweiterung bestehender Verträge: Chancen kennen und strategisch nutzen
  • Sinnvolle Wahl der Verfahrensart:
    • Voraussetzungen der Ausnahmeverfahrensarten beherrschen
    • strategische Wahl der Verfahrensart
  • Vergabeerleichterungen:
    • Risiken kennen (Kausalität des Beschaffungsvorgangs zur „Krise“)
    • Verhältnis zu weiteren Vergabevorschriften
    • rechtssichere Anwendung
    • Ausschöpfen des Potenzials

Mehrere Krisen in den vergangenen Jahren hatten erheblichen Einfluss auf die Arbeit von Vergabestellen. Ob es um die Unterbringung von geflüchteten Personen geht, den Wiederaufbau nach Naturkatastrophen oder natürlich auch den Umgang mit einer Pandemie. Stets sahen sich Beschaffungsstellen mit der Herausforderung konfrontiert, schnell, effizient und rechtssicher Leistungen zu beschaffen. Sowohl das EU- als auch das nationale Vergaberecht sehen hierbei eine Vielzahl an Verfahrenserleichterungen vor. Hinzu trat, dass auch die Gesetzgeber zeitweise vergaberechtliche Privilegierungen schufen bzw. geltende Vorgaben temporär aussetzten. Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmenden im Detail die unterschiedlichen Ausnahmetatbestände näher zu bringen und hilfreiche Praxistipps an die Hand zu geben, um kommende Krisensituationen vergaberechtlich zu meistern.

Beschäftigte, die mit der Vergabe betraut sind, insbesondere von Vergabestellen, Leitende und Mitarbeitende der Fachabteilungen, Verantwortliche in Kommunen und von Prüfstellen. Das Seminar ist auch für Einsteiger:innen geeignet.

GWB (4. Teil), VgV, UVgO, VOB/A EU, VOB/A

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Allgemeines

Dieses Webinar wird mit Zoom durchgeführt. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie mit der verbindlichen Einladung. Diese wird an die angegebene E-Mail-Adresse des/der Teilnehmenden verschickt. Sie erwerben mit der Buchung einen Teilnahmeplatz. Das Betreten des virtuellen Schulungsraums ist bereits 15 Minuten vor Start der Online-Schulung möglich.

technische Mindestanforderungen

  • PC, Laptop oder mobiles Endgerät mit stabiler Internetverbindung
  • Headset
  • Wir empfehlen die Installation der kostenfreien Zoom-App. Alternativ ist die Teilnahme bei Zoom auch über den Browser (Microsoft Edge, Internet Explorer 11 oder Chrome) möglich.

Haben Sie Bedenken bezüglich Ihrer Technik? Wir empfehlen vor der Online-Schulung den kostenfreien System-Test zu absolvieren, um zu überprüfen, ob Ihr Endgerät korrekt eingerichtet ist. Nutzen Sie dazu folgenden Link:


Datenschutzinformationen für Teilnehmer an Online-Meetings (ZOOM) Datenschutzinformation als PDF öffnen

Ihre Vorteile

Zertifikat
Sie erhalten ein qualifiziertes Teilnahme-Zertifikat
Schulungsunterlagen
Bereitstellung aussagekräftiger Seminarunterlagen zum Download.
Zertifiziert und qualifiziert
Wir sind zertifiziert nach AZAV und DIN EN ISO 9001:2015 und setzen ausschließlich erfahrene und erprobte Lehrkräfte ein.
Interaktiv + live
Interaktive Beteiligungsmöglichkeiten: Stellen Sie Ihre Fragen live per Webcam und Mikrofon.

Termine

CODE 0229BFA084
29.02.2024
10:00 bis 16:30 Uhr
295,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden
CODE 0828BFA084
28.08.2024
10:00 bis 16:30 Uhr
295,00 €
Hybrid
online
Präsenz

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch.

Inhouse Schulung anfragen