Spezialseminar
Code SOA009H

Inhaftierung - Hilfen des SGB II und SGB XII

Schwerpunkte

  • Begriffe (Untersuchungs-, Vollzugshaft, Zwei-Drittel-Regelung, Freigänger, vorläufige Unterbringung nach § 126a StPO)
  • Sozialrechtliche Wirkung der sog. Unschuldsvermutung bei Untersuchungshaft
  • Haftanstalt als Einrichtung
  • Taschengeldregelung bei Untersuchungshaft/Strafvollzug
  • Übernahme der laufenden Kosten der Unterkunft bei Untersuchungshaft/Strafvollzug
  • Mietrückstände
  • Krankenversicherungsschutz
  • Zuständigkeit
  • Überbrückungsgeld als Einkommen/Vermögen für die Zeit nach der Entlassung
  • Hilfen nach Haftentlassung
  • Kostenersatz nach § 34 SGB II bzw. § 103 SGB XII
  • Aktuelle Urteile und Beschlüsse der Sozialgerichte

Ziel des Seminars ist es, sich den leistungsrechtlichen Auswirkungen auf inhaftierte Personen bzw. auf die Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft zu widmen. Gleichwohl treten Fragen zur Unterstützung während der Dauer der Haft auf (insbesondere laufende Mietzahlungen/Übernahme von rückständigen Mieten, Kosten des Unterstellens von Möbeln oder Einlagerung von persönlichen Gegenständen, Taschengeld und andere Bedarfe). Nach der Haftentlassung ist über die Verwendung einer Überbrückungszahlung, über die Beschaffung von Hausrat und Möbeln zu entscheiden. Daneben bietet die Thematik auch Raum für die Erörterung von Fragen zum Kranken- und Pflegeversicherungsschutz und zum Kostenersatz wegen schuldhaften Herbeiführens der Bedürftigkeit. Im Seminar werden zu den jeweiligen Fragestellungen praxisorientierte Handlungshilfen vermittelt.

Mitarbeiter im sozialen Leistungsbereich des SGB II bzw. Mitarbeiter der Kommunen/Kreise, die mit der Abwicklung entsprechender Fälle betraut sind

SGB XII, SGB II

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

16.12.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
12.04.2021 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in