Fachseminar
Code FKB075X

Erfolgreich handeln als (Nachwuchs-)Führungskraft

Schwerpunkte

  • Was für Erwartungen werden an mich als Führungskraft gestellt?
  • Wie motiviere ich Mitarbeiter durch Kommunikation?
  • Das Werkzeug der Führung schlechthin: das Mitarbeitergespräch
  • Fordern und Fördern von Mitarbeitern durch Delegieren
  • Motivierende Ziele setzen
  • Überblick über besondere Führungsherausforderungen im Zeitalter von Arbeit 4.0

Ziel des Seminars ist es, alle grundlegenden Fragen und Werkzeuge einer Führungskraft zu beleuchten. Dies beginnt mit den Anforderungen an eine Führungskraft, umfasst die Grundlagen der motivierenden Kommunikation mit Mitarbeitern, eine zielorientierte Gesprächsführung sowie den konstruktiven Umgang mit Konflikten. Ergänzend wird ein Überblick über die besonderen Anforderungen an erfolgreiche Führung im Zeitalter von Arbeit 4.0 vermittelt. Die Teilnehmer werden somit auf ihre neue Position optimal vorbereitet.

Nachwuchsführungskräfte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 1006

Termine

09.01.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
10.01.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
435,00 €
Berlin
 
anmelden
23.03.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
24.03.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
475,00 €
Düsseldorf
 
anmelden
23.04.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
24.04.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
435,00 €
Berlin
 
anmelden
07.09.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
08.09.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
475,00 €
Düsseldorf
 
anmelden
29.10.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
30.10.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
435,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in