Fachseminar
Code JUB046
Themenbereich: Jugendhilfe

Kostenrecht für Beistände - Kosten im Gerichtsverfahren zur Vaterschaftsfeststellung und Unterhaltsdurchsetzung sowie in der Zwangsvollstreckung

Schwerpunkte

  • Streitwert, Gegenstandswert und Verfahrenswert als Grundlagen der Berechnung der Kosten
  • Gerichtskosten und Auslagen des Gerichts nach GKG, FamGKG
  • Rechtsanwaltsgebühren nach RVG
  • Kostenfestsetzung: Kostengrundentscheidung und Kostenfestsetzungsbeschluss
  • Verfahrenswert und Kosten bei Vaterschaftsfeststellung und Unterhaltsverfahren nach FamGKG
  • Kosten der Zwangsvollstreckung: Vollstreckungsgericht, Gerichtsvollzieher, Grundbuchamt, Prozessgericht
  • Verfahrenskostenhilfe
  • Prozesskostenvorschuss gegen Verwandte
  • Kosten außergerichtlicher Beratung und Vertretung durch einen Rechtsanwalt und Beratungshilfe

Im Rahmen der Beistandschaft muss die Feststellung der Vaterschaft eingeklagt werden, wenn sie durch den Putativvater nicht freiwillig anerkannt wird. Wird der Unterhalt für das unterhaltsberechtigte Kind nicht gezahlt, müssen Auskunfts- und Unterhaltsklagen vor dem Familiengericht angestrengt werden. Nicht zuletzt die Beantragung von Zwangsvollstreckungmaßnahmen gegen den säumigen Schuldner ist integraler Bestandteil der Führung der Beistandschaft. Das Seminar behandelt das Kostenrisiko in diesen Verfahren im Rahmen der Beistandschaft.

Beistände und Vormünder der Jugendämter, Mitarbeiter der Unterhaltsstellen der Jobcenter und der Unterhaltsvorschusskassen

ZPO (z. B. Ausgabe Beck-Texte im DTV), FamFG (z. B. Ausgabe Beck-Texte im DTV)

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anita Baron gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 104

Termine

14.10.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
24.02.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
26.10.2021 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in