Spezialseminar
Code LIA101

Grundstücksveräußerung und -erwerb (unter besonderer Berücksichtigung der Aufgaben der Kommunalverwaltungen)

Schwerpunkte

  • Rechtsgeschäftlicher und originärer Erwerb
  • Verhältnis von Erwerbs- zu Grundgeschäft, insbesondere Kauf
  • Inhalte des Kaufvertrages, Kaufgegenstand, Kaufpreisfälligkeit, Rückübertragungsoptionen
  • Bedeutung des Grundbuchs, Fehlerhaftigkeit des Grundbuchs
  • Widerspruch und Vormerkung
  • Ausschreibungspflicht bei Grundstücksveräußerung
  • Grundeigentum in den ostdeutschen Bundesländern
  • Grundstücksbelastungen

Kommunalverwaltungen werden aus den unterschiedlichsten Gründen mit Rechtsfragen zum Grundeigentum konfrontiert. Gerade die Förderung der Investitionstätigkeit verlangt, dass die mit Grundstücksangelegenheiten befassten Bediensteten der Kommunen über solide einschlägige Kenntnisse verfügen. Diese werden in dem Spezialseminar vermittelt. Systematisch, tiefgründig und praxisnah werden juristische Aspekte des Kaufs und des Verkaufs von Grundstücken behandelt. Dabei wird den sich den Kommunen stellenden Problemen besondere Aufmerksamkeit gewidmet, bspw. zur Kaufpreisfälligkeit und -zahlung, Bestimmung der unvermessenen Teilfläche, Sicherung von Investitionsverpflichtungen und Rückübertragungsoptionen. Neuere Rechtsentwicklungen, wie die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs im Grundbuchverfahren, werden berücksichtigt.

Mitarbeiter von Kommunalverwaltungen, die zur Wahrnehmung ihrer dienstlichen Obliegenheiten über fundierte Kenntnisse des Grundstücksverkehrsrechts verfügen müssen und sich diese systematisch aneignen wollen. Grundkenntnisse des Grundbuchrechts sowie allgemeine praktische Verwaltungserfahrungen werden vorausgesetzt.

BGB

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anita Baron gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 104

Termine

29.07.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
30.07.2020 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
anmelden
28.09.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
29.09.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in