Fachseminar
Code FKB067G

Macht macht Unterschiede - mehr Souveränität für Frauen im Umgang mit männlich dominierter Macht

Schwerpunkte

  • Zusammenspiel von Macht und Erfolg im Beruf
  • Insignien der Macht - Quartettspiele für Erwachsene
  • "Typisch Frau - typisch Mann?!" - Vorurteile, Klischees und was wirklich stimmt
  • (ungeschriebene) Spielregeln im Business erkennen und gezielt nutzen
  • Selbstmarketing im beruflichen Alltag - "Du bist, was Du zeigst!"
  • "Tue Gutes und rede darüber" - aber ohne, dass es peinlich wird
  • Selbst- und Fremdbild in Balance
  • "Das fleißige Lieschen war gestern!" - Nein-sagen, Delegation und die richtige Aufgabenwahl
  • Step by Step zur individuellen Souveränitätsstrategie

Macht ist bei Männern durchweg positiv besetzt. Sie ist notwendig, um Ziele durch zu setzen, Aufgaben zu delegieren, kurz: Um Karriere zu machen. Allerdings gilt dies nur für Männer. Frauern in Machtpositionen werden schnell mit Attributen wie unweiblich, unnötig hart oder verkrampft versehen. Teilnehmerinnen dieses Seminars lernen Strategien und Tools für den Umgang mit männlich dominierter Macht kennen. Ziel ist es, mehr Souveränität durch Auftreten, Präsenz und eine wirkungsvolle Kommunikation zu erlangen, um sich klar positionieren und durchsetzen zu können. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e. V. und dem Kommunalen Bildungswerk e. V.

Frauen, die eine Führungsposition anstreben und/oder die ihr Verständnis von Führung ausbauen möchten

keine

Kundenservice KBW e. V.
Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.
Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Termine

06.10.2021 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
07.10.2021 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
465,00 €
Berlin, Online (BigBlueButton)
Hybrid
online
Präsenz

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in