Fachseminar
Code FUE029

Digitale Büroorganisation und Zeitmanagement - geordnetes Arbeiten an flexiblen Arbeitsplätzen

Schwerpunkte

  • Den flexiblen Arbeitsplatz sinnvoll einrichten
  • Die richtige Ablagestruktur
  • GTD-System
  • Die richtigen Prioritäten setzen
  • Verschiedene Zeitmanagementmethoden (z. B. "Alpenmethode")
  • Aufgabenmanagement papierlos, auch im Team (z. B. Outlook)
  • Nützliche Hilfsmittel

Arbeitsplätze werden im Rahmen des digitalen Wandels immer flexibler, Büroorganisation und Zusammenarbeit im Team damit jedoch nicht zwangsläufig einfacher. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer Möglichkeiten und Struktur gemeinsamer Ablagesysteme kennen, die ihnen einen schnellen Zugriff auf alle Informationen ermöglichen und effizientes Teamwork (auch beim "Job-Sharing") erleichtern. Sie erfahren, wie die Organisation von Arbeitsabläufen mit dem richtigen Aufgabenmanagement (z. B. per GTD-System) zum "Kinderspiel" wird, Papier grundsätzlich eingespart und Papierchaos auf Schreibtischen minimiert werden kann. Ergänzend werden die Teilnehmer mit verschiedenen Methoden des Zeitmanagements vertraut gemacht, die ihnen dabei helfen Zeitverluste zu vermeiden.

Führungskräfte und Mitarbeiter, die flexibel arbeiten; sonstige Interessierte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 1006

Termine

28.11.2019 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
11.05.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
260,00 €
Berlin
 
anmelden
16.11.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
260,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in