Spezialseminar
Code ORD030
Themenbereich: Ausländerrecht

Spezielle Probleme des Aufenthaltsrechts: Ausweisung und Abschiebung unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage

Schwerpunkte

  • Ausreisepflicht
  • Ausweisung:
    • Ausweisung gemäß des seit 2015 geltenden Ausweisungsrechts
    • Ausweisungsschutz nach nationalem und supranationalem Recht (EU-Recht, EMRK, ARB 1/80)
    • Wirkung während eines Rechtsmittelverfahrens
  • Abschiebung:
    • Abschiebungsandrohung
    • Abschiebungshindernisse
    • Aussetzung der Abschiebung (Duldung)
    • Abschiebungshaft
    • Ausreisegewahrsam
  • Einreise- und Aufenthaltsverbot:
    • Entstehung
    • Rechtsfolgen
    • Verhältnis zu anderen Mitgliedsstaaten
    • Änderung und Aufhebung

Das Seminar befasst sich mit den rechtlichen Grundlagen der Entstehung und Durchsetzung der Ausreisepflicht von Drittstaatsangehörigen und Unionsbürgern, vor allem mit der Ausweisung und Abschiebung und einem anschließenden Einreise- und Aufenthaltsverbot. Dabei liegen die Schwerpunkte auf den nationalen Vorschriften, die insbesondere durch das sog. Geordnete-Rückkehr-Gesetz geändert worden sind, und ihrem Verhältnis zum supranationalen Recht, wie z. B. der Rückführungsrichtlinie und dem Beschluss 1/80 des Assoziationsrates EWG-Türkei. Die aktuellen Regelungen werden systematisch dargestellt und dabei anhand von Beispielsfällen praxisorientiert behandelt. Die Teilnehmer erhalten unter Berücksichtigung der neueren höchstrichterlichen Rechtsprechung und den aktuellen Gesetzesentwicklungen einschließlich des 2019 verabschiedeten „Migrationspakets" einen Überblick über den geltenden Rechtsrahmen.

Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungen, insbesondere von Ausländerbehörden, Sozial- und Jugendämtern sowie Ordnungsbehörden, die sich in systematischer Form vertiefende Kenntnisse auf dem Gebiet des Ausländerrechts aneignen wollen; Mitarbeiter von Trägern der Migrationsberatung. Grundkenntnisse des Ausländerrechts und praktische Erfahrungen sind erwünscht, aber nicht zwingend.

Aufenthaltsgesetz, FreizügG/EU

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Josefine Oley gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 105

Termine

24.02.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
25.02.2020 (Di)
08:30 bis 16:00 Uhr
360,00 €
Berlin
 
anmelden
27.07.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
28.07.2020 (Di)
08:30 bis 16:00 Uhr
360,00 €
Berlin
 
anmelden
28.10.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
29.10.2020 (Do)
08:30 bis 16:00 Uhr
360,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in