Fachtag am 17. Oktober 2019

Fachkräfteeinwanderung

Das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz - Inhalt, Probleme und praxisorientierte Lösungsansätze

Mitarbeiter von Ausländerbehörden, von IHK und HWK, Arbeitgeberverbänden, Anerkennungsstellen, Universitäten, aus Gesundheits- und Pflegebereich
Teilnahmegebühr
275,00 Euro

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Fachtag mit drei verschiedenen Workshops zeigt die aktuellen Rechtsänderungen und deren Wirkung auf die ausländerrechtliche Praxis im Überblick auf. Die Probleme bei der praktischen Umsetzung werden mit fachkompetenten Dozenten diskutiert und in Anwendungshinweise überführt. Nicht zuletzt eröffnet der Fachtag die Möglichkeit zum intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch mit Fachexperten und Praktikern.

Das Team des Kommunalen Bildungswerks e. V. freut sich, Sie zu dieser Tagung begrüßen zu dürfen.

Tagungsorganisation

Tagungsablauf

Donnerstag, 17. Oktober 2019
09:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Herr Dr. Andreas Urbich, Geschäftsführer Kommunales Bildungswerk e.V.
09:15 Uhr
Eröffnungsvortrag: Das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz - ein Überblick
Herr Prof. Dr. Harald Dörig
Anfragen und Diskussion zum Vortrag
10:15 Uhr
Kommunikationspause
Fortsetzung des Fachtags in drei parallelen Workshops, die von den Teilnehmenden nacheinander besucht werden
Erste Workshopreihe
10:45 Uhr
Praxisworkshop 1 - Aussetzung der Abschiebung wegen Ausbildung und Beschäftigung
Herr Danilo Kunze und Herr Thomas Dahms
10:45 Uhr
Praxisworkshop 2 - Fallbeispiele Zuwanderung
Herr Steffen Katsch
10:45 Uhr
Praxisworkshop 3 Fachkräfteeinwanderung aus Arbeitgebersicht - Anwendungsbereich und Nutzen des beschleunigten Fachkräfteverfahrens nach § 81 a AufenthG
Frau Bettina Offer
12:15 Uhr
Mittagspause
Zweite Workshopreihe
13:00 Uhr
Praxisworkshop 1 - Aussetzung der Abschiebung wegen Ausbildung und Beschäftigung
Herr Danilo Kunze
13:00 Uhr
Praxisworkshop 2 - Fallbeispiele Zuwanderung
Herr Steffen Katsch
13:00 Uhr
Praxisworkshop 3 - Fachkräfteeinwanderung aus Arbeitgebersicht - Anwendungsbereich und Nutzen des beschleunigten Fachkräfteverfahrens nach § 81 a AufenthG
Frau Bettina Offer
14:30 Uhr
Kommunikationspause
Dritte Workshopreihe
14:45 Uhr
Praxisworkshop 1 - Aussetzung der Abschiebung wegen Ausbildung und Beschäftigung
Herr Danilo Kunze
14:45 Uhr
Praxisworkshop 2 - Fallbeispiele Zuwanderung
Herr Steffen Katsch
14:45 Uhr
Praxisworkshop 3 - Fachkräfteeinwanderung aus Arbeitgebersicht - Anwendungsbereich und Nutzen des beschleunigten Fachkräfteverfahrens nach § 81 a AufenthG
Frau Bettina Offer
Abschlussvortrag
16:15 Uhr
Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz - ein Meilen- oder Stolperstein?
ca. 17:00 Uhr
Ende des Fachtages

Inhalte der Vorträge

Referentinnen und Referenten

Prof. Dr. Harald Dörig
Prof. Dr. Harald Dörig
Prof. Dr. Harald Dörig
Herr Prof. Dr. Harald Dörig war ab dem Jahr 2000 bis August 2018 Richter am Bundesverwaltungsgericht, seit 2002 im Senat für das Ausländerrecht. Zuvor war er Ministerialdirigent und Zentralabteilungsleiter bei der Thüringer Landesregierung. Herr Prof. Dr. Dörig ist seit vielen Jahren Honorarprofessor an der Universität Jena und Autor zahlreicher Veröffentlichungen im nationalen und europäischen Ausländerrecht. Mit dem Thema der Fachkräftezuwanderung hat er sich im Anschluss an Fachgespräche in Kanada in einem Aufsatz in NVwZ 2016 beschäftigt.
Danilo Kunze
Danilo Kunze
Danilo Kunze
Herr Kunze blickt auf eine zwanzigjährige Dienstzeit in einer brandenburgischen Ausländerbehörde mit dem Schwerpunkt Freiheitsentziehung und Eingriff in das Aufenthaltsrecht. Er ist seit 2009 Dozent in der Erwachsenenbildung, zuerst für bürgerliches Recht, später für die Aus- und Fortbildung im Schwerpunkt Verwaltungsrecht. Seit Abschluss des Studiums der Verwaltungsbetriebswirtschaft ist er als Dozent für Ausländer- und Asylrecht tätig. In die Seminare bringt er seine langjährige Erfahrung bei der Anwendung dieses Fachgebietes ein und behält so stets den Anwender und die praktische Umsetzung der Rechtsanwendung im Blick. Herr Kunze ist Dozent beim Kommunalen Bildungswerk mit verschiedenen Seminarangeboten seit 2014.
Steffen Katsch
Steffen Katsch
Steffen Katsch
Herr Steffen Katsch ist seit 1992 im Ausländerrecht tätig und ist aktuell Mitarbeiter der Stabsstelle und Rechtsabteilung der Ausländerbehörde München. Unter anderem leitete er dort die AG Haft und die AG Einarbeitung. Herr Katsch ist seit vielen Jahren Lehrbeauftragter der Bayerischen Verwaltungsschule und der Hochschule München im Ausländerrecht, Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozessrecht. In seiner Freizeit engagiert er sich ehrenamtlich in der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft).
Thomas Dahms
Thomas Dahms
Thomas Dahms
Herr Dahms ist als Volljurist seit über 12 Jahren in den Bereichen des Ausländer- und Staatsangehörigkeitsrechts spezialisiert. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Justiziar in einer zentralen Ausländerbehörde ist er als freiberuflicher Dozent auf diesen Gebieten tätig.
Bettina Offer
Bettina Offer
Bettina Offer
Frau Bettina Offer ist als Rechtsanwältin seit 2000 in wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Kanzleien tätig und hat 2005 die auf Ausländerbeschäftigungsrecht spezialisierte Kanzlei Offer & Mastmann mitbegründet. Die Kanzlei gilt als führender deutscher Rechtsdienstleister in dem Gebiet und berät DAX 50 Konzerne ebenso wie mittelständische Unternehmen. Frau Offer hat 2012 bei Oxford University Press eine Übersicht über das Erwerbsmigrationsrecht von 28 Jurisdiktionen und 2016 den ersten Kommentar zur Beschäftigungsverordnung bei C.H.Beck herausgegeben. Sie ist Mitglied der International Bar Association (IBA), der American Immigration Lawyers Association (AILA) und der Alliance of Business Immigration Lawyers (ABIL) und wird als Expertin im deutschen Ausländerbeschäftigungsrecht national und international zu Expertengesprächen eingeladen.
Platzhalter Dozent
Dr. Ulrike Hornung
Dr. Ulrike Hornung
Frau Dr. Ulrike Hornung ist Leiterin des Referats M3 "Aufenthaltsrecht; Humanitäre Aufnahme" beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

Tagungsort