Einführungsseminar
Code BFA301

Vergaberecht - systematischer Überblick über die UVgO Neu

Schwerpunkte

  • Grundsätzliche Unterschiede von privaten zu öffentlichen Beschaffungen
  • Grundlagen und Grundsätze des Vergaberechts
  • Vergabearten und Vergabeverfahren unterhalb der Schwellenwerte
  • Der Ablauf von Vergabeverfahren in der Praxis, wie Leistungsbeschreibung, Angebotsauswertung

Dozent für dieses Thema

Platzhalter Dozent
Tim Eisfeld
Tim Eisfeld

Ziel des Seminars ist es, Teilnehmern ohne bzw. mit wenig rechtlichem Hintergrundwissen einen Überblick über die Vergaben und die dafür maßgebenden Rechts- und Verwaltungsvorschriften der öffentlichen Hand zu verschaffen. Der Schwerpunkt des Seminars liegt bei nationalen Vergaben mit Hinweisen auf das aktuelle EU-Vergaberecht. Im Fokus stehen dabei die verschiedenen Vergabearten unterhalb des Schwellenwertes und der Ablauf der Vergabeverfahren in der Praxis anhand von Beispielen.

Mitarbeiter ohne bzw. mit wenig Vorkenntnissen, Quereinsteiger ohne oder mit wenig Erfahrungshintergrund, Wiedereinsteiger nach langem Aussetzen

VgV, GWB (4. Teil), UVgO

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 18

Termine

15.09.2020 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden
11.03.2021 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden
27.09.2021 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in