Modul eines Kompaktkurses
Code BFK100-2

Modulare Fortbildung zum/zur "Zertifizierten Vergabemanager/in" - Modul 2: Durchführung des Vergabeverfahrens - Teil 1

Schwerpunkte

  • Wahl der Vergabeart (nationale und europaweite Vergabeverfahren)
  • Angebotsfristen im Vergabeverfahren
  • Vergabeunterlagen
  • Festlegung der Eignungs- und Zuschlagskriterien
  • Voraussetzungen für produktspezifische Ausschreibung und Leitfabrikate
  • Bekanntmachungspflichten

Die öffentliche Auftragsvergabe ist ein Arbeitsbereich, der fundierte Rechtskenntnisse erfordert. Die Teilnehmer erhalten in dieser modularen Fortbildung ein umfassendes fachliches und praxistaugliches Wissen für die Vergabe von Bau- und Dienstleistungen. Verfahrensfehler, die Projekte verzögern oder verteuern, können dadurch vermieden und die rechtlichen Gestaltungsspielräume für rechtmäßige Verfahren erkannt und genutzt werden. Der Gesamtkurs (BFK100) besteht aus 6 aufeinander aufbauenden Modulen und umfasst insgesamt 10 Tage. Der Besuch des in sich geschlossenen Gesamtkurses wird empfohlen. Es ist aber auch - bei ausreichender Platzkapazität - möglich, einzelne Module zu buchen. Die Teilnahme wird durch ein Zertifikat des Kommunalen Bildungswerks e. V. bestätigt. Bei diesem Seminar handelt es sich um Modul 2 des Kompaktkurses Code: BFK100 .

Führungskräfte und Mitarbeiter von Auftragsvergabestellen

GWB, VgV, VOB/A, UVgO

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 18

Termine

07.11.2019 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
08.11.2019 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
330,00 €
anmelden
16.06.2020 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
17.06.2020 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
Berlin
 
anmelden
10.11.2020 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
11.11.2020 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in