Webinar
Code WESTA083
Webinar

Ausweitung der Umsatzsteuerpflicht der juristischen Personen des öffentlichen Rechts - Aufbauseminar

Schwerpunkte

  • Zielsetzung und mögliche Abläufe in der Übersicht
  • Einzelne Schritte zur Umstellung auf das neue Recht, insbes. Art der Ermittlung aller Leistungssachverhalte und deren umsatzsteuerliche Beurteilung
  • Ergebnisorientierte Entscheidungen zu den Einzelsachverhalten, Abschätzung der Vor- und Nachteile bei Wahlmöglichkeiten
  • Zeitbedarf vor 2023 für die Überprüfung und ggf. Umstellungsmaßnahmen
  • Beteiligte innerhalb der Verwaltung, externe Unterstützung, mögliche Kosten

Dieses Online-Seminar ist als Aufbauveranstaltung gedacht, für Interessierte, die am 3-teiligen Online-Seminar (Code: WESTA082S ) oder an einem ganztägigen Präsenzseminar zu den Rechtsänderungen teilgenommen haben. In dieser Aufbauveranstaltung sollen die Schritte im Einzelnen durchgesprochen und die Möglichkeiten und ggf. Kosten einer externen Hilfe dargestellt werden. Der voraussichtliche Zeitaufwand sowie die Dauer der Umstellungsarbeiten für alle Beteiligten in Hinblick auf Fristen und Termine finden dabei Berücksichtigung. Das Online-Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e. V. und dem Kommunalen Bildungswerk e. V.

Mitarbeiter in den Finanzfachbereichen, die für die Bearbeitung der Angelegenheiten ihrer Körperschaft als Umsatzsteuerschuldner zuständig und über die Rechtsänderungen ausreichend informiert sind.

keine

Kundenservice KBW e. V.
Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.
Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Josefine Oley gern zur Verfügung.

Termine

28.04.2021 (Mi)
10:00 bis 11:30 Uhr
145,00 €
Online (BigBlueButton)
anmelden
09.11.2021 (Di)
10:00 bis 11:30 Uhr
145,00 €
Online (BigBlueButton)
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in