Fachseminar
Code PEA439-2
Themenbereich: Personalwesen

Die Prüfung der Entgelte, Zulagen und Zusatzversorgung

Schwerpunkte

  • Überprüfung der Auszahlungen - insbesondere der Zulagen, Zuwendungen oder Berechnung der geldwerten Vorteile
  • Risikoorientierte Überprüfung der Gehaltsmitteilungen - auch anhand von Auswertungsprogrammen
  • Überprüfung der Zusatzversorgung anhand von Relevanz und Checklisten

In diesem Seminar bekommen die Teilnehmenden das "Rüstzeug"dafür, um die Arbeitsabläufe im Personalwesen als Prüfer zukünftig effektiv und risikoobewusst verstehen und überprüfen zu können. Im ersten Teil (PEA439-1) des Seminars lernen die Teilnehmer, u. a. anhand von Fallbeispielen aus der Praxis, die Prüfung von Stellenbesetzungsverfahren kennen. Im zweiten Teil (Code: PEA439-2 ) wird die Überprüfung von Entgelten, Zulagen und Zusatzversorgung vermittelt. Das Konzept sieht vor, dass das Seminar als Ganzes (Code: PEA439 ) oder an einzelnen Tagen belegt werden kann.

Mitarbeitende der Personalverwaltung, der Rechnungsprüfung und des Personalcontrollings

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Lubov Mordkovich gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-23

Termine

26.09.2019 (Do)
09:00 bis 15:30 Uhr
235,00 €
anmelden
22.10.2019 (Di)
09:00 bis 15:30 Uhr
255,00 €
Hannover
 
anmelden
10.03.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden
02.10.2020 (Fr)
09:00 bis 15:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in