Fachseminar
Code VRA024
Themenbereich: Verwaltungsrecht

Systematische Einführung in das Strafprozessrecht (inkl. Bußgeldverfahren) Neu

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Gerichtliche Strukturen und Hintergrund des im GG verankerten gesetzlichen Richters
  • Erarbeitung und grundlegende Bedeutung der 14 Prozessmaximen unter grundgesetzlichen (auch menschenrechtlichen) Gesichtspunkten (fair trial, Unmittelbarkeitsgrundsatz, rechtliches Gehör pp.)
  • Wirkungen der Prozessgrundsätze in das vorprozessuale Verfahren und in die Arbeit der Behörden
  • Gang einer strafrechtlichen Hauptverhandlung (unter Einbezug des Bußgeldverfahrens) und Arbeitsweise von Juristen
  • Rechte und Pflichten eines Zeugen in der Hauptverhandlung und ihre Auswirkungen auf das behördliche Verfahren
  • Verhaltensweisen und Umgang mit den Fragen der Prozessbeteiligten
  • Stellung einer Verteidigung im Prozess und Vermittlung anwaltlicher Sichtweisen im und außerhalb eines Prozesses
  • Rechtsmittel und deren Bedeutung; weitere Verfahrensmöglichkeiten
  • Beweise im Prozess und deren Verwertung
  • Jugendstrafverfahren

Ziel des Seminars ist, bei Nichtjuristen ein Grundverständnis für den Ablauf von Straf- und Bußgeldverfahren zu entwickeln sowie die Sichtweisen und Verhaltensweisen der Prozessbeteiligten rechtlich verständlich und taktisch zu verdeutlichen, um eigene Beteiligungen im Prozess und/oder Tätigkeiten vor einem gerichtlichen Verfahren besser verstehen und handhaben zu können. Die Methodik des Verstehens eines gerichtlichen Verfahrens wird durch die Kombination grundlegender rechtsstaatlicher und prozessualer Prinzipien und Grundsätze mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis vermittelt.

Behördenmitarbeiter, die Zeugen oder Sachverständige (auch sachverständige Zeugen) sein können; Mitarbeiter des Ordnungsamts, Mitarbeiter der Jugendgerichtshilfe, Sozialarbeiter, Bewährungshelfer, Polizisten, Mitarbeiter von Feuerwehr, Umweltamt, Zoll, Gaststättengewerbeamt, Veterinäramt, Bauamt, Forst etc.

Gesetzessammlung mit StPO, OWiG, GVG und JGG

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anita Baron gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 104

Termine

24.08.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
25.08.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden
16.11.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
17.11.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden
01.02.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
02.02.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in