Fachseminar

Systematische Einführung in das Sozialverwaltungsrecht (SGB I, SGB II, SGB III, SGB X)

Schwerpunkte

  • Grundstrukturen:
    • Methoden (Auslegungstechniken und Subsumtionstechnik)
    • Öffentliches und Privates Recht
    • Rechtsquellen
  • Die Verwaltung/Verwaltungsbegriffe:
    • Formen der Verwaltung
    • Gesetzmäßigkeit der Verwaltung
  • Recht der Sozialverwaltung:
    • Sozialstaatsprinzip
    • Interdependenz verschiedener Rechtsquellen etc.
  • Das Sozialverwaltungsverfahren:
    • Bevollmächtigte
    • Amtsermittlungsgrundsatz
    • Antragserfordernis
  • Handlungsinstrumentarium:
    • Verwaltungsakt
    • Anhörung
    • Wirksamkeit etc.
  • Das Widerspruchsverfahren:
    • Prüfung des Widerspruchs
    • Rechtmäßigkeit und Zweckmäßigkeit

Das Sozialverwaltungsrecht regelt das Verfahren der Sozialverwaltung. Dabei unterscheidet es sich vom allgemeinen Verwaltungsrecht in wesentlichen Punkten. Ausgehend vom verfassungsrechtlich verankerten Sozialstaatsprinzip stehen dabei die Rechte des Bürgers und die Pflichten des Staates (sowie seiner Organe) im Mittelpunkt. Im Seminar wird systematisch in das Sozialverwaltungsrecht eingeführt und insbesondere neuen Mitarbeitern ein kompletter Überblick über das Verwaltungsverfahren gegeben. Der Besuch des nachfolgenden Seminars zu Normauslegung und Ermessensentscheidungen im Sozialverwaltungsrecht ( Code: SOA010Z-2 ) wird empfohlen.

Neue Mitarbeiter und Quereinsteiger im Bereich der Sozialverwaltung mit dem Schwerpunkt SGB II und SGB III

Gesetze zum SGB

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

22.09.2020 (Di)
09:00 bis 15:30 Uhr
255,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in