Fachseminar
Code SOB065Z

Sanktionsregelungen nach dem SGB II unter Berücksichtigungen der Änderungen durch das Bürgergeld-Gesetz

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Sanktionstatbestände nach § 31 SGB II
  • Die gerichtlichen Anforderungen an eine Rechtsfolgenbelehrung
  • Der wichtige Grund und sein Nachweis
  • Die Prüfung der außergewöhnlichen Härte
  • Sanktionsumfang und Dauer der Sanktionen für die über und unter 25-Jährigen
  • Sonderregelung bei Meldeversäumnissen nach § 32 SGB II
  • Aufhebung der Sanktion bei später Mitwirkung
  • Regelmäßiger Eintritt der Rechtsfolge
  • Sonderregelung des Eintritts der Rechtsfolge bei der Verhängung einer Sperrzeit durch die Agentur für Arbeit
  • Berechnung des Sanktionsumfangs in Überlappungsmonaten nach § 31a SGB II
  • Anforderungen an den Sanktionsbescheid
  • Aktuelle Rechtsprechung

Ziel des Seminars ist es, einen Überblick über die komplexen Sanktionsregelungen zu geben.Die Neurgegelungen werden dargestellt. Hierbei wird auf die Konsequenzen, die der Gesetzgeber aus der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts gezogen hat, besonders eingegangten.

Beschäftigte der SGB II-Leistungsträger

SGB II, SGB X

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Katrin Winkler gern zur Verfügung.

Termine

01.03.2023
10:00 bis 16:30 Uhr
270,00 €
Hybrid
online
Präsenz

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch.

Inhouse Schulung anfragen