Spezialseminar
Code SOC113B

BTHG: Personenzentrierung in der Eingliederungshilfe. Kompakter Überblick über die Umsetzung der Trennung der Lebensunterhaltsleistungen von den Fachleistungen der Eingliederungshilfe - ein Seminar für Führungskräfte Neu

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Einordnung der Personenzentrierung in den Gesamtkontext Bundesteilhabegesetz
  • Rechtslage bis 2019
  • Rechtslage ab 2020:
    • Existenzsichernde Leistungen zum Lebensunterhalt, insbesondere Kosten der Unterkunft nach § 42a Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 SGB XII
    • Fachleistungen der Eingliederungshilfe
  • Modell zur Flächenzuordnung und Finanzierung von Einrichtungen der Behindertenhilfe
  • Gesetzlicher Änderungsbedarf

Mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) wird die Eingliederungshilfe ab 2020 von einer überwiegend einrichtungszentrierten zu einer personenzentrierten Leistung neu ausgerichtet. Die notwendige Unterstützung von Menschen mit Behinderungen orientiert sich künftig nicht mehr an einer bestimmten Wohnform. Die Differenzierung der Leistungen in ambulante, teilstationäre und stationäre Maßnahmen der Eingliederungshilfe wird ab 1. Januar 2020 aufgehoben. Daraus folgt, dass die Leistungen zum Lebensunterhalt von den behinderungsbedingten Leistungen der Eingliederungshilfe zu trennen sind. Die Leistungen der Eingliederungshilfe werden sich ausschließlich auf die Fachleistung konzentrieren. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat gemeinsam mit den Ländern und den Leistungserbringern ein Modell zur ab 1. Januar 2020 umzusetzenden Trennung der Lebensunterhaltsleistungen von den Fachleistungen der Eingliederungshilfe in den heutigen stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe entwickelt. Dieses Modell soll allen Leistungsträgern und Einrichtungen zur Umsetzung empfohlen werden. Das Seminar richtet sich daher in erster Linie an Führungskräfte, die die Umsetzung zu initiieren und zu begleiten haben. Den Teilnehmern werden die rechtlichen und praktischen Inhalte des Modells vermittelt. Sie erhalten vom zuständigen Referatsleiter im Bundesministerium, der die Arbeitsgruppe zur Erarbeitung dieser Empfehlungen geleitet hat, Informationen aus erster Hand. Für weitere Interessenten wird auf das Seminar Code: SOC113A und den Workshop Code: SOC113C aufmerksam gemacht.

Führungskräfte, einschließlich Fachbereichsleiter, Abteilungsleiter in den Dienststellen der Kommunalverwaltung, die mit der Umsetzung der neuen Regelungen vertraut sein müssen

BTHG, SGB XII (aktuelle Fassungen)

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Dr. Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

16.04.2019 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
Hamburg
 
21.05.2019 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
Berlin
 
18.06.2019 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
Frankfurt am Main
 

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular


Absender/in