Spezialseminar
Code PGP020

Personalvertretungsrecht in der Praxis - gesetzliche Grundlagen, neue Rechtsprechung, Konfliktmanagement

Schwerpunkte

  • Rechtliche Möglichkeiten des Personalrats bei der Lösung von Problemen im Personalmanagement
  • Materielle Beispiele für die Rechte des Personalrats, insbesondere das Informationsrecht und das Hinwirken auf die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen sowie der Mitwirkungsrechte und Mitbestimmungsrechte
  • Formelle Möglichkeiten der Durchsetzung der rechtlichen Ansprüche des Personalrats
  • Vorprozessuale Abstimmungsmöglichkeiten zur Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten zwischen Personalrat und Arbeitgeber
  • Beauftragung von externem Sachverstand
  • Dienstvereinbarungen und Zielvereinbarungen zwischen dem Personalrat und der Dienststelle

Ziel des Seminars ist es, die Möglichkeiten aufzuzeigen, wie die mehr oder weniger „scharfen Waffen“ des Personal­ver­tretungsgesetzes in einen effizienten Mediationsprozess eingebaut werden können. Zur Herstellung der „Waffengleichheit“ im Arbeitsrecht haben die Personalräte die Interessen der Beschäftigten, unter Beachtung der übergeordneten Interessen der Dienststelle, zu vertreten. Dabei gibt es eine Vielzahl von Normen und Formalien zu beachten, die sowohl eskalierend als auch deeskalierend eingesetzt werden können.

Personalratsmitglieder; Mitarbeiter in Personalabteilungen, die Einzelpersonalentscheidungen vorbereiten; Dienststellenleiter; Mitarbeiter von Behörden, die mitbestimmungspflichtige bzw. mitwirkungspflichtige Vorgänge vorbereiten (z. B. Einführung neuer EDV, Urlaubspläne, Gestaltung von Arbeitsplätzen)

Personalvertretungsgesetz

Kundenservice KBW e. V.
Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.
Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Lubov Mordkovich gern zur Verfügung.

Termine

19.10.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
17.03.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
18.10.2021 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in