Fachtag
Code SOGT24

Das Messie-Syndrom im sozialen Hilfesystem - Probleme und Lösungsansätze - Tagung Neu

Tagungsinhalte weiterführende Informationen

Mittwoch, 13. März 2024

  • 09:30 Uhr - Eröffnung und Begrüßung
  • 09:40 Uhr - Impulsvortrag: Wohnen im Chaos - ein zunehmendes gesellschaftliches Problem und wie können wir ihm begegnen?
    • Herr Ronald Flechtner, Projektleiter der Messiehilfe Nestbau Berlin in Trägerschaft des Kommunalen Bildungswerk e. V. Berlin
  • 10:00 Uhr - Die Psychologie des Pathologischen Hortens - Psychologische Aspekte und mögliche Ursachen, Differenzierung und Abgrenzung zu anderen Psychischen Störungsbildern
    • Frau Dr. Nassim Agdari-Moghadam, Wien
  • 11:00 Uhr - Kommunikationspause
  • 11:20 Uhr - Arbeitsweise und Wirksamkeit der aufsuchenden Wohnraumarbeit des H-Teams e. V. München - eine praktische Maßnahme zur dauerhaften Abwendung von Wohnungsverlust auf Grundlage des SGB XII
    • Herr Wedigo von Wedel, Geschäftsführer und Geschäftsführender Vorstand, H-Team München
  • 12:00 Uhr - Mittagspause
  • 12:45 Uhr - Therapiemöglichkeiten und der Umgang mit dem Syndrom in der psychotherapeutischen Praxis - Vorstellung eines psychotherapeutischen Behandlungsmodells für das Pathologische Horten (S-A-C-H-E-N)
    • Frau Dr. Nassim Agdari-Moghadam, Wien
  • 14:00 Uhr - Kommunikationspause
  • 14.30 Uhr - Miet- und ordnungsrechtliche Aspekte bei desorganisierten Wohnsituationen aufgrund von pathologischem Horten oder dem Messie-Syndrom
    • Herr Stefan Senkel, Fachanwalt für Miet- und Sozialrecht
  • 15:30 Uhr - Podiumsdiskussion -Teilnehmer fragen, Experten antworten!
    • Frau Dr. Nassim Agdari-Moghadam, Wien
    • Herr Wedigo von Wedel, München
    • Herr Stefan Senkel, Berlin
  • Moderation: Frau Katrin Winkler, Berlin

Das Messie-Syndrom wird häufig skandalisiert dargestellt. Meist stehen Bilder von vermüllten Wohnungen oder Berichte von Hausverwaltungen im Vordergrund. Das Leid der Betroffenen wird wenig beleuchtet - diese sind meist seelisch erkrankt und existenziell vom Wohnungsverlust betroffen. Hinzu kommen meist die soziale Ausgrenzung und Isolation. Wie entsteht das Messie Syndrom? Welche Hilfen sind erforderlich, wer leistet sie und wie erfolgt die Finanzierung? Wir möchten aufklären, über Praxisprobleme sprechen und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

Fachkräfte der Sozialen Arbeit; Beschäftigte der Teilhabefachdienste der Sozialämter, der sozialpsychiatrischen Dienste, der Gesundheitsämter; Psychologen und Psychologinnen; Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen; sonstige Interessierte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Termine

CODE 0313SOGT24
13.03.2024
09:30 bis 18:00 Uhr
175,00 €
Hybrid
online
Präsenz