Spezialseminar
Code OPA075A

Das Bundesmeldegesetz - der sichere Umgang mit Datenübermittlungen und Übermittlungs-/Auskunftssperren

Schwerpunkte

  • Auskunftssperren insbesondere bei Gefahr für Leib und Leben (§ 51 BMG)
  • Bedingte Sperrvermerke (§ 52 BMG)
  • Weitere Übermittlungssperren (Widerspruchsrechte)
  • Auskunftsverbote (z. B. Zeugenschutz)
  • Einfache und erweiterte Melderegisterauskünfte bei eingetragenen ASP
  • Gruppenauskünfte an Private
  • Datenübermittlungen an Behörden und sonstige öffentliche Stellen
  • Gesetzliche Einschränkungen des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung
  • Überblick über die aktuellen Neuregelungen des 2. Gesetzes zur Änderung des Bundesmeldegesetzes (Termin 27.04.2022)

Mit dem Bundesmeldegesetz gelten konkrete Vorschriften, welche Daten, auf welche Weise an private und öffentliche Stellen weitergegeben werden dürfen und welche geschützt sind. In der Praxis treten Fragen auf, wie mit privaten und behördlichen Anfragen zu verfahren ist. Es werden der Bezug zur EU-Datenschutzgrundverordnung hergestellt sowie Schutz- und Auskunftsrechte von Personen bzw. Informationspflichten der Behörde erörtert. Im Seminar lernen die Teilnehmenden Rechtsgrundlagen kennen und diskutieren praktische Lösungen anhand von Beispielen, sodass sie für schwierige Entscheidungen zu Datenübermittlungen und Melderegisterauskünften selbst­ständig Lösungen entwickeln können. Weiterhin werden die Beantwortung und die Speicherung von Auskunftsanfragen bei Auskunftssperren erörtert. Es besteht die Möglichkeit, bis 14 Tage vor Seminarbeginn Fragen an das Kommunale Bildungswerk e. V. zu senden bzw. in die Diskussion einzubringen. So soll ein interaktiver, praxisorientierter Verlauf des Seminars entstehen.

Führungskräfte und Fachkräfte in Kommunalverwaltungen und Aufsichtsbehörden, die bereits über melderechtliches Grundlagenwissen verfügen

Einschlägige Gesetze und Rechtsverordnungen

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Josefine Oley gern zur Verfügung.

Allgemeines

Dieses Webinar wird mit Zoom durchgeführt. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie mit der verbindlichen Einladung. Diese wird an die angegebene E-Mail-Adresse des/der Teilnehmenden verschickt. Sie erwerben mit der Buchung einen Teilnahmeplatz. Das Betreten des virtuellen Schulungsraums ist bereits 15 Minuten vor Start der Online-Schulung möglich.

technische Mindestanforderungen

  • PC, Laptop oder mobiles Endgerät mit stabiler Internetverbindung
  • Headset
  • Wir empfehlen die Installation der kostenfreien Zoom-App. Alternativ ist die Teilnahme bei Zoom auch über den Browser (Microsoft Edge, Internet Explorer 11 oder Chrome) möglich.

Haben Sie Bedenken bezüglich Ihrer Technik? Wir empfehlen vor der Online-Schulung den kostenfreien System-Test zu absolvieren, um zu überprüfen, ob Ihr Endgerät korrekt eingerichtet ist. Nutzen Sie dazu folgenden Link:


Datenschutzinformationen für Teilnehmer an Online-Meetings (ZOOM) Datenschutzinformation als PDF öffnen

Ihre Vorteile

Zertifikat
Sie erhalten ein qualifiziertes Teilnahme-Zertifikat
Schulungsunterlagen
Bereitstellung aussagekräftiger Seminarunterlagen zum Download.
Zertifiziert und qualifiziert
Wir sind zertifiziert nach AZAV und DIN EN ISO 9001:2015 und setzen ausschließlich erfahrene und erprobte Lehrkräfte ein.
Interaktiv + live
Interaktive Beteiligungsmöglichkeiten: Stellen Sie Ihre Fragen live per Webcam und Mikrofon.

Termine

CODE 1120OPA075A
20.11.2024
10:00 bis 16:30 Uhr
270,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden
CODE 0630OPA075A
30.06.2025
10:00 bis 16:30 Uhr
270,00 €
Hybrid
online
Präsenz

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch.

Inhouse Schulung anfragen