Modul eines Kompaktkurses
Code DSK100-1
Themenbereich: Datenschutz

IT-Compliance Management (Modul des Kompaktkurses DSK100)

Schwerpunkte

  • Die wesentlichen rechtlichen Rahmenbedingungen (z. B. ISO 19600)
  • Haftungsrisiken des Managements in der Praxis
  • IT-Sicherheit:
    • anerkannte Standards
    • Zertifizierungsoptionen
  • Lizenz-Management
  • Spannungsfeld IT-Administratoren
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Gesetzliche Anforderungen an Aufbewahrungslisten, Archivierung von Daten/E-Mail-Archivierung

Der ITSIBe ist fachkundiger Berater der Geschäftsleitung und unterstützt die Behördenleitung/Geschäftsführung bei der Wahrnehmung ihrer Pflichten bezüglich der IT Sicherheit und ist verantwortlich dafür, dass sie in grundsätzlichen und wichtigen Fragen der IT Sicherheit informiert und beraten wird. Dazu erarbeitet er Konzepte und Entscheidungsvorschläge sowie angemessene Maßnahmenkonzepte zur IT- Sicherheit und Arbeitsanweisungen, die von der Geschäftsleitung in Kraft gesetzt werden.

Verantwortliche im Informationssicherheitsbereich, Führungskräfte mit entsprechenden fachlichen Erfahrungen und Zuständigkeiten, IT-Sicherheitsbeauftragte, Datensicherheitsverantwortliche, Datenschutzbeauftragte in Behörden und Unternehmen, Banken und Sparkassen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Josefine Oley gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 105

Termine

05.03.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
06.03.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
Berlin
 
anmelden
10.09.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
11.09.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in